Kontaktdaten der KVB

Bereitschaftsdienst

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

 Tel.: 116 117

Weitere Informationen zum Ärztlichen Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftsdienste

Bereitschaftspraxen

PatientenInfoline

Ihr Kontakt für Fragen zur Gesundheitsversorgung in Bayern: 

Tel.: 089 54546-40420

Mo-Do: 09:00-17:00 Uhr
Fr:          09:00-13:00 Uhr
E-Mail schreiben

Psychotherapieplatz-Vermittlung

Finden Sie Informationen über unsere Therapieplatzvermittlung für psychotherapeutische Behandlungen

mehr erfahren

Mitgliederberatung

Finden Sie Ihre Ansprechpartner am Service-Telefon oder vereinbaren

Sie einen Termin bei einem Ihrer regionalen Präsenzberater für

Abrechnung

Praxisführung

Verordnung

Arztsuche

Heilmittelverordnung

Heilmittelverordnung außerhalb des Regelfalls (§ 8 Heilmittel-Richtlinien)

Es gibt zwei Möglichkeiten einer Verordnung außerhalb des Regelfalls:

Die "klassische" Verordnungen außerhalb des Regelfalls nach § 8 Abs. 4 der Heilmittel-Richtlinie und die Verordnungen außerhalb des Regelfalls mit einem besonders schweren und langfristigen Behandlungsbedarf nach § 8 Abs. 5 der Heilmittel-Richtlinie. 

Verordnung außerhalb des Regelfalls mit einem besonders schweren und langfristigen Behandlungsbedarf

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und der Spitzenverband Bund der Krankenkassen haben sich auf eine Vereinbarung über bundesweit geltende Praxisbesonderheiten für Heilmittel, in der auch der langfristige Heilmittelbedarf berücksichtigt wurde, verständigt. Dabei wurde ein Ergebnis erzielt, das eine unbürokratische Lösung für die Heilmittelversorgung bei langfristigem Heilmittelbedarf beinhaltet.

Die Vereinbarung trat zum 1. Januar 2013 in Kraft und hat folgenden Inhalt:

KVB-Broschüre Praxisbesonderheiten und langfristiger Heilmittelbedarf

Praxisbesonderheiten und langfristiger Heilmittelbedarf - Handlungsleitfaden

Praxisbesonderheiten für Heilmittel unter Berücksichtigung des langfristigen Behandlungsbedarfs - Verordnung Aktuell 17.01.13

Hinweis: Aktualisierung der Veröffentlichung vom 19. Dezember 2012. Sie wurde notwendig, weil weitere Krankenkassen der KVB ihren Genehmigungsverzicht mitgeteilt haben. Eine aktuelle Übersicht der Krankenkassen, die ihren Genehmigungsverzicht mitgeteilt haben, finden Sie am Ende dieser Seite.

Vereinbarung über Praxisbesonderheiten für Heilmittel
Anlage 1
Anlage 2

FAQs zu Praxisbesonderheiten und langfristigen Heilmittelbedarf - Verordnung Aktuell 27.02.14

Ein Genehmigungsverfahren ist bei den Praxisbesonderheiten nach Anlage 1 der Bundesvereinbarung nicht erforderlich.


Für Patienten, deren Krankenkassen für Verordnungen gemäß der Anlage 2 ein individuelles Genehmigungsverfahren durchführen, haben wir eine Vorlage einer Ärztlichen Bestätigung entwickelt.

Ärztliche Bestätigung

Patienten, aber auch Ärzte und Krankenkassen können sich künftig mit Hilfe eines Merkblattes über die Voraussetzungen einer Genehmigung langfristiger Heilmittelbehandlungen durch ihre Krankenkasse informieren:

Merkblatt Genehmigung langfristiger Heilmittelbehandlungen

Krankenkassen ohne individuelles Genehmigungsverfahren (Anlage 2)

Krankenkassen mit individuellem Genehmigungsverfahren (Anlage 2)

Nach oben

Verordnungs-Seminare

Persönliche Information zur Vereinbarung zu Praxisbesonderheiten und langfristigem Behandlungsbedarf bei Heilmitteln und zum Stand der Arzneimittelvereinbarung bekommen Sie in den

regionalen Infoveranstaltungen.