Mitgliederberatung

Dienststellen/Standorte

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse (DPP)

Starterpaket/Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden

Starterpaket

Bereitschaftsdienst (116117)

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116117

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftspraxen

Patienten-Terminservice

Patienten-Infoline

Hilfe bei der Suche nach Haus- und Fachärzten mit der KVB-Arztsuche

Mo-Fr: 12:00-15:00 Uhr

Kontaktdaten

Patienten-"Infekt"-Service

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Start der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) mit Schwierigkeiten

01.10.2021

Für Vertragsärzte ist seit heute der eAU-Versand an Krankenkassen Pflicht. Doch es gibt immense Startschwierigkeiten.

  • Da aktuell einige Arztpraxen und Krankenkassen technisch noch nicht in der Lage sind, eAUs zu versenden oder zu empfangen, empfiehlt die KBV den Praxen, die ihr PVS bereits umgestellt haben, bis auf Weiteres dem Patienten neben dem Versicherten-Ausdruck und den Ausdruck für den Arbeitgeber auch noch den Ausdruck für die Krankenkasse auszuhändigen. Dieses Procedere sollte mindestens solange erfolgen, bis sichergestellt ist, dass alle betroffenen Krankenkassen eAUs empfangen können.
  • Praxen, die ihr System noch nicht umgestellt haben, sollten sich auf die eAU sorgfältig vorbereiten und die notwendige Technik beschaffen. Ein Termin für die Software-Umstellung sollte im 4. Quartal 2021 -  nach Praxisgesichtspunkten und in Absprache mit dem jeweiligen PVS-Anbieter/IT-Dienstleister - erfolgen.

Gemäß der zwischen der KBV und dem GKV-Spitzenverband verhandelten Übergangsregelung darf nur noch bis 31. Dezember 2021 das alte Verfahren des Musters 1 angewendet werden.

Mehr Informationen

zur elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung