Kontaktdaten der KVB

Mitgliederberatung

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse(DPP)

Starterpaket/Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden

Starterpaket

Bereitschaftsdienst

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116 117

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftsdienste

Bereitschaftspraxen

Patienten-Infoline

Ihr Kontakt für Fragen zur Gesundheitsversorgung in Bayern:

089 54546-40420

Mo-Do: 09:00-17:00 Uhr
Fr:         09:00-13:00 Uhr

E-Mail schreiben

Psychotherapieplatz-Vermittlung

Informationen zur Therapieplatzvermittlung für psychotherapeutische Behandlungen

mehr erfahren

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Mitgliederportal

Nachwuchsförderung

Famulatur

Seit 1. Oktober 2013 verpflichtet die Approbationsordnung für Ärzte die Nachwuchsmediziner zu einem einmonatigen Pflichtpraktikum (Famulatur) in einer hausärztlichen Praxis. Damit entfällt die bisherige Wahlmöglichkeit diesen Monat entweder in einer Arztpraxis oder einem Krankenhaus zu famulieren.

Zukünftig setzt sich die viermonatige Famulatur also aus zwei Monaten Krankenhaus und zwei Monaten Arztpraxis zusammen, wovon ein Monat verpflichtend in einer Einrichtung der hausärztlichen Versorgung (§73 Abs. 1a SGB V) absolviert werden muss.

Bayernweite Famulaturstellen:

Famulatur suchen in der KVB-Börse

 

Bundesweite Famulaturstellen:

Famulaturbörse der KBV

Land.in.Sicht – Das Famulatur-Förderprogramm

Die KVB hat 2014 in Kooperation mit der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) e. V. ein Projekt zur Nachwuchsförderung in ländlichen Regionen gestartet. Hierbei wird ein Famulaturmonat finanziell gefördert, wenn er in einer der ausgewählten Gastgeberpraxen aus ländlichen Regionen Bayerns erfolgt.

Mit der gezielten Förderung sollen die attraktiven Seiten des Landarztberufes herausgestellt und so den Medizinstudierenden nähergebracht werden. Erreicht wird dies durch die praktische Selbsterfahrung unter Anleitung engagierter Ärzte, die am besten ein realistisches Bild ihrer Tätigkeit an den Nachwuchs vermitteln können.

Anlass für das Förderprogramm war eine Änderung der Approbationsordnung (Paragraf 7 ÄAppO) zum 1. Oktober 2013, wonach Medizinstudenten künftig einen Monat verpflichtend in einer Praxis der hausärztlichen Versorgung famulieren müssen. Im Sommersemester 2016 und Wintersemester 2016/2017 fördern wir gemeinsam mit unserem Kooperationspartner dem Bayerischen Hausärzteverband (BHÄV) insgesamt 40 hausärztliche (30 KVB/10 BHÄV) und zusätzlich 15 fachärztliche Famulaturplätze.

Die Förderung erfolgt im Rahmen des Famulatur-Förderprogramms Land.in.Sicht. Sie wird durch die KVB finanziert und beträgt 300 Euro zuzüglich eines Fahrtkostenzuschusses. Sie stellt einen Anreiz dar, die Famulatur in einer ländlichen Gegend anstelle der nahe gelegenen Stadtpraxis am Universitätsstandort zu erleben.

Ein zusätzlicher Anreiz für die Studenten, ihre Famulatur in einer Landarztpraxis zu absolvieren, stellen neben der finanziellen Förderung die infrastrukturellen und kulturellen Zusatzangebote der eingebunden Gemeinden und Landkreise dar.

Gastgeberpraxen und Famuli

Um den Studenten das Landleben näher zu bringen wurden Ärztinnen und Ärzte, deren Praxis in Ortschaften mit weniger als 15.000 Einwohnern liegt, eingeladen ihre Erfahrung an einen Famulus weiter zu geben. Eine Auswahl der Gastgeberpraxen  findet unter Gesichtspunkten der dortigen Versorgungssituation statt, wobei grundsätzlich Gebiete mit festgestellter Unterversorgung oder drohender Unterversorgung bevorzugt werden.

Die Famuli können sich über die Homepage der bvmd (siehe rechts) auf einen der geförderten Plätze bewerben.

Förderzeitraum

Die Förderung findet im Sommersemester 2016 und im Wintersemester 2016/2017 statt. Eine Famulatur dauert vier Wochen (30 Tage) am Stück und muss in der Regel innerhalb der Semesterferien erfolgen. Die Termine der Semesterferien können zwischen den Universitäten variieren, manche Modellstudiengänge erlauben auch eine Famulatur innerhalb eines laufenden Semesters. Die meisten der bayerischen Universitäten haben sich auf die Zeiträume ihrer Semesterferien vom 17. Juli 2016 bis 16. Oktober 2016 und vom 12. Februar 2017 bis 23. April 2017 festgelegt.

Die Bewerbungsfrist für einen geförderten Famulaturplatz im Wintersemester 2016/2017 beginnt am 31. Oktober 2016 und endet am 13. November 2016.

Teilnahme als Gastgeberpraxis und weitere Infos

Für die Teilnahme als Gastgeberpraxis ist die Anmeldung vorerst beendet. Wenn Sie von uns zur Teilnahme eingeladen wurden, können Sie die Teilnahmeerklärung trotzdem gerne ausgefüllt an uns zurücksenden. Sobald wieder Gastgeberpraxen gesucht werden, kommen wir dann direkt auf Sie zu.

Wenn Sie bereits Teilnehmer sind, finden Sie unter Downloads einen Leitfaden mit Informationen rund um die Aufnahme eines Famulus, ein Famulaturzeugnis als Vorlage sowie verschiedene Dokumente der DEGAM, die Ihnen helfen können ihr Wissen gezielt und strukturiert zu vermitteln.