Mitgliederberatung

Dienststellen/Standorte

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse (DPP)

Starterpaket/Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden

Starterpaket

Bereitschaftsdienst (116117)

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116117

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftsdienste

Bereitschaftspraxen

Patienten-Terminservice

Patienten-Infoline

Hilfe bei der Suche nach Haus- und Fachärzten mit der KVB-Arztsuche

Mo-Fr: 12:00-15:00 Uhr

Kontaktdaten

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Fördermöglichkeiten

Finanzielle Förderung von Eigeneinrichtungen der KVB

Die KVB ist gesetzlich verpflichtet, die vertragsärztliche Versorgung sicherzustellen. Um eine drohende oder bereits festgestellte Unterversorgung abzuwenden, hat der Gesetzgeber den KVen explizit die Möglichkeit gegeben, mit Eigeneinrichtungen nach § 105 Abs. 1c SGB V unmittelbar an der medizinischen Versorgung teilzunehmen.

Bei Unterversorgung sind die Kassenärztlichen Vereinigungen außerdem spätestens sechs Monate nach der Feststellung der Unterversorgung durch den Landesausschuss zum Betrieb von Eigeneinrichtungen verpflichtet.

Die Regelungen zur Umsetzung von Eigeneinrichtungen der KVB ergeben sich aus § 105 Abs. 1c SGB V und den durch die Vertreterversammlung der KVB beschlossenen Vorgaben der Sicherstellungsrichtlinie.

Ziel von Eigeneinrichtungen ist es, die Versorgung so schnell wie möglich wieder durch niedergelassene Ärzte sicherzustellen. Deshalb werden für die ärztliche Tätigkeit in der KVB-Eigeneinrichtung in erster Linie Ärzte gesucht, die Interesse haben, die Praxis mittelfristig zu übernehmen.

Die KVB kann alternativ zur Eigeneinrichtung mit angestellten Ärzten auch eine KVB-Arztpraxis zur Verfügung stellen, in der freiberufliche Vertragsärzte gegen ein Nutzungsentgelt tätig werden.

Zugang zu Meine KVB

Der Zugang zum Mitgliederportal ist über KV-Ident Plus, KV-SafeNet oder die Telematikinfrastruktur (TI) möglich.

Der Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt. Bitte nutzen Sie einen anderen aktuellen Browser.

Bitte wählen Sie den Zugangsweg.

KV-Ident Plus:

KV-SafeNet und Telematikinfrastruktur (TI):