Kontaktdaten der KVB

Mitgliederberatung

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse (DPP)

Starterpaket/Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden

Starterpaket

Bereitschaftsdienst

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116117

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftsdienste

Bereitschaftspraxen

Patienten-Infoline

Ihr Kontakt für Fragen zur Gesundheitsversorgung in Bayern:

089 54546-40420

Mo-Do: 09:00-17:00 Uhr
Fr:         09:00-13:00 Uhr

E-Mail schreiben

Psychotherapieplatz-Vermittlung

Informationen zur Therapieplatzvermittlung für psychotherapeutische Behandlungen

mehr erfahren

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Mitgliederportal

Sicherstellungsrichtlinie der KVB

Das GKV-Versorgungsstrukturgesetz ermöglicht den Kassenärztlichen Vereinigungen, durch finanzielle Fördermaßnahmen die Weichen für eine allgemeine bedarfsgerechte Versorgung zu legen und eine Niederlassung in ländlichen Gebieten attraktiver zu gestalten.

Um weiterhin eine flächendeckende ärztliche und psychotherapeutische Versorgung im Freistaat Bayern zu gewährleisten, hat die KVB in einer Sicherstellungsrichtlinie finanzielle Fördermaßnahmen festlegt, welche die Versorgung langfristig sicherstellen sollen.

Die Finanzierung der Fördermaß­nahmen erfolgt aus einem Struk­turfonds, für den die KVB und die Krankenkassen zu gleichen Teilen Finanzmittel zur Verfügung stellen.

Förderung Eigeneinrichtungen der KVB

mehr Informationen (Rahmenbedingungen)

Weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Versorgung

Honorar-Maßnahmen nach Beschlüssen des Landesausschusses

Hat der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen (LA) einen Beschluss nach Paragraf 100 Absatz 1 oder 3 SGB V getroffen (Unterversorgung, drohende Unterversorgung oder lokaler Versorgungsbedarf), gelten auch im Rahmen der Honorarverteilung (HVM) Sonderregelungen: Liegt ein entsprechender Beschluss des LA vor, bleiben RLV-Fälle, die von den betroffenen Ärzten im (drohend) unterversorgten Planungsbereich/Gebiet im aktuellen Quartal erbracht wurden, für diese Ärzte bei der Ermittlung ihrer RLV-Fallzahl für die Fallzahlzuwachsbegrenzung unberücksichtigt. Diese Sonderregelung gilt ebenfalls für die sogenannte Fallwertminderung (Abschnitt B, Nr. 7.3.4 Absatz (X) bzw. Nr. 7.3.5 Absatz IV HVM).

mehr Informationen zu Honorar und Obergrenzen


Bereitschaftsdienst-Befreiung bei zusätzlicher Übernahme einer Tätigkeit (Filialgründung) im unterversorgten Planungsbereich

Vertragsärzte, die über einen Filialsitz verfügen, müssen seit 2013 neben ihrem Hauptsitz auch für die Tätigkeit  in der Filiale Bereitschaftsdienst leisten, wenn der Filialsitz in einer anderen Bereitschaftsdienstgruppe, als der Hauptsitz liegt. Um Filialgründungen in Planungsbereichen mit festgestellter Unterversorgung zu fördern, wird die KVB Vertragsärzten auf Antrag, bei festgestellter Unterversorgung am Filialort befristet von der Teilnahme am Bereitschaftsdienst befreien.  

Förderung des Bayerischen Gesundheitsministeriums

Zusätzlich zur finanziellen Förderung der KVB fördert das Staatsministerium für Pflege und Gesundheit (StMPG) die Niederlassung im ländlichen Raum

mehr Informationen

mehr lesen schließen

Kontakt

Fachliche Ansprechpartner zur Sicherstellung

E-Mail schreiben

KVB-Berater in Ihrer Region

Beratung zur "Praxisführung"

Mo-Do: 07:30-17:30 Uhr
Fr:         07:30-14:00 Uhr

KVB-Publikation

Förderprogramme in unterversorgten Gebieten (KVB FORUM 1-2/2016)