Kontaktdaten der KVB

Mitgliederberatung

Finden Sie einen Ansprechpartner oder vereinbaren Sie einen Termin.

Ihre Berater helfen Ihnen bei Fragen zu

Abrechnung

Praxisführung

Verordnung

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern.


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse(DPP)

Starterpaket / Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden.

Starterpaket

Bereitschaftsdienst

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116 117

Weitere Informationen zum Ärztlichen Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftsdienste

Bereitschaftspraxen

Patienten-Infoline

Ihr Kontakt für Fragen zur Gesundheitsversorgung in Bayern:

089 54546-40420

Mo-Do: 09:00-17:00 Uhr
Fr:         09:00-13:00 Uhr

E-Mail schreiben

Psychotherapieplatz-Vermittlung

Informationen zur Therapieplatzvermittlung für psychotherapeutische Behandlungen

mehr erfahren

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Mitgliederportal

Niederlassungssuche: Aktuelle Bedarfssituation in Bayern

Bedarfsplanung, Niederlassungsssuche, Foto: rrocio/iStockphoto.com

Am 20. Dezember 2012 wurde die neue Bedarfsplanungs-Richtlinie durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) beschlossen und trat zum 1. Januar 2013 in Kraft.

Versorgungsbereiche

Die Planungsbereiche sind in der neuen Bedarfsplanung je nach Spezialisierungsgrad der betroffenen Arztgruppen unterschiedlich zugeschnitten, um eine feingliedrigere Planung dort möglich zu machen, wo sie besonders benötigt wird.

Hinweis: Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen unterliegen keiner Bedarfsplanung.

Übersicht Versorgungsbereiche

Die aufgeführten Zulassungsmöglichkeiten zeigen den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Beschlusses des Landesausschusses der Ärzte und Krankenkassen Bayern vom 25. August 2016 (Hausärzte und Urologen: Stand 01. Dezember 2016).

Vorrangig erstarkte Job-Sharing-Zulassungen oder vorrangig jetzt in die Bedarfsplanung einzurechnende Job-Sharing-Anstellungen sind dabei berücksichtigt.

Bitte beachten Sie, dass aufgeführte Niederlassungsmöglichkeiten durch zwischenzeitlich erfolgte Zulassungen / Anstellungen bereits besetzt sein können.

Fragen Sie deshalb immer bei den Bezirksstellen nach, ob die nachfolgend ausgewiesenen Niederlassungsmöglichkeiten tatsächlich noch vorhanden sind.