Kontaktdaten der KVB

Mitgliederberatung

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse (DPP)

Starterpaket/Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden

Starterpaket

Bereitschaftsdienst

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116 117

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftsdienste

Bereitschaftspraxen

Patienten-Infoline

Ihr Kontakt für Fragen zur Gesundheitsversorgung in Bayern:

089 54546-40420

Mo-Do: 09:00-17:00 Uhr
Fr:         09:00-13:00 Uhr

E-Mail schreiben

Psychotherapieplatz-Vermittlung

Informationen zur Therapieplatzvermittlung für psychotherapeutische Behandlungen

mehr erfahren

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Mitgliederportal

Antibiotika und Resistenzen

Der Einsatz von Antibiotika führt zu Selektionsvorteilen für resistente Erreger, begünstigt somit deren Verbreitung und beeinflusst die Resistenzentwicklung insgesamt. 80 bis 90 Prozent der beim Menschen angewendeten Antibiotika werden im ambulanten Bereich verordnet.

Breitspektrum-Antibiotika wie Chinolone und Cephalosporine üben einen besonderen Selektionsdruck in Richtung Multiresistenz (MRSA, VRE, MRGN) aus. Rationale Antibiotikatherapie und Patienteninformation sind wichtige Bausteine, um die Wirksamkeit dieser für die moderne Medizin unerlässlichen Arzneimittel zu erhalten.

Meldungen zu Antibiotika und Resistenzen

05.12.2016

Antibiotika-Resistenz-Projekt durch Innovationsfonds gefördert

Als einer von mehreren Partnern stellt die KVB u.a. ihr Know-how bei der Vertragsgestaltung zur Verfügung.

mehr
17.11.2016

Europäischer Antibiotikatag am 18. November 2016

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gibt Empfehlungen für den richtigen Umgang mit Antibiotika.

mehr
25.07.2016

Antibiotikaverordnung in der ambulanten Versorgung

Veröffentlichung im Deutschen Ärzteblatt zum altersgruppenspezifischen Verbrauch von Cephalosporinen und Fluorchinolonen bei GKV-Versicherten

mehr