Mitgliederberatung

Dienststellen/Standorte

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse (DPP)

Starterpaket/Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden

Starterpaket

Bereitschaftsdienst (116117)

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116117

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftsdienste

Bereitschaftspraxen

Koordinationsstelle Psychotherapie

Informationen zur Koordinationsstelle Psychotherapie für psychotherapeutische Behandlungen

mehr erfahren

Patienten-Infoline

Hilfe bei der Suche nach Haus- und Fachärzten mit der KVB-Arztsuche

Mo-Fr: 12:00-15:00 Uhr

Kontaktdaten

Arzt-/Psychotherapeutensuche

MedHygV

Dialyseeinrichtungen

Für Einrichtungen zur Dialyse im ambulanten Bereich ist als Forderung insbesondere zu beachten: gemäß § 5 MedHygV besteht die Verpflichtung, dass eine externe Beratung durch einen Krankenhaushygieniker nach § 6 MedHygV und eine Hygienefachkraft nach § 7 MedHygV vertraglich vereinbart wird.

Der Krankenhaushygieniker berät dabei insbesondere zur Prävention, Kontrolle und zum Risikomanagement in der Dialyse hinsichtlich nosokomialer Infektionen und Erregerübertragungen. Des Weiteren prüft er die Einhaltung der baulich-funktionellen und betrieblich-organisatorischen Anforderungen und berät zu Fragen der mikrobiologischen Diagnostik und der Antibiotikatherapie.

Aufgabe der Hygienefachkraft ist die Beratung vorwiegend im pflegerischen Bereich zur Umsetzung infektionspräventiver Maßnahmen. Dabei unterstützt sie den Krankenhaushygieniker und prüft die Umsetzung der im Hygieneplan festgelegten innerbetrieblichen Verfahrensweisen der Dialyseeinrichtung.

Zusätzlich zu dieser vertraglich zu vereinbarenden externen Beratung durch Hygienefachpersonal ist in Dialyseeinrichtungen die interne Benennung einer/s Hygienebeauftragen Arztes/Ärztin nach § 8 MedHygV gefordert.

Für die erforderliche Qualifizierung wurde die Übergangsfrist bis 31. Dezember 2019 verlängert (§ 23 IfSG Abs. 8 Nr. 3, in Kraft seit 01.01.2016 / § 5 MedHygV Abs. 3, in Kraft seit 01.01.2017).

MedHygV-Forderungen für Dialyseeinrichtungen

Nach §14 MedHygV unterliegen auch Dialyseeinrichtungen der infektionshygienischen Überwachung. Das heißt, dass das zuständige Gesundheitsamt Begehungen zur Einhaltung der MedHygV-Anforderungen durchführen kann.

Hinweis: Nebenstehend finden Sie Hinweise auf die AKTION Saubere Hände zur Förderung der Hygienischen Händedesinfektion in allen medizinischen Bereichen.

Bitte beachten Sie die mögliche Kostenerstattung für anfallende Kursgebühren bei der Qualifizierung der Hygienebeauftragten in Ihrer Praxis. Weitere Informationen dazu finden Sie hier:

Kostenersatz für einmalige Kosten zur Fortbildung von Hygienefachpersonal

Zugang zu Meine KVB

Der Zugang zum Mitgliederportal ist über KV-Ident Plus, KV-SafeNet oder die Telematikinfrastruktur (TI) möglich.

Der Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt. Bitte nutzen Sie einen anderen aktuellen Browser.

Bitte wählen Sie den Zugangsweg.

KV-Ident Plus:

KV-SafeNet und Telematikinfrastruktur (TI):