Kontaktdaten der KVB

Mitgliederberatung

Finden Sie Ihre Ansprechpartner am Service-Telefon oder vereinbaren Sie einen

Termin bei einem Ihrer regionalen Präsenzberater für

Abrechnung

Praxisführung

Verordnung

Vermittlungsbörsen

Starterpaket / Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden.

Starterpaket

Bereitschaftsdienst

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116 117

Weitere Informationen zum Ärztlichen Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftsdienste

Bereitschaftspraxen

Patienten-Infoline

Ihr Kontakt für Fragen zur Gesundheitsversorgung in Bayern:

089 54546-40420

Mo-Do: 09:00-17:00 Uhr
Fr:         09:00-13:00 Uhr

E-Mail schreiben

Psychotherapieplatz-Vermittlung

Informationen zur Therapieplatzvermittlung für psychotherapeutische Behandlungen

mehr erfahren

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Mitgliederportal

Kampagne

1,6 Millionen Bürger gegen Praxisgebühr

Die Unterschriftensammlung zur Abschaffung der Praxisgebühr wurde am 31.10.2012 beendet. In Hamburg, Bremen, Nordrhein, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Bayern, Baden-Württemberg und im Saarland haben über 1,6 Millionen Bürger gegen die Praxisgebühr votiert. Allein in Bayern unterschrieben rund 900.000 Menschen gegen die Praxisgebühr.

  • Gründe für Abschaffung der Praxisgebühr

    Die Praxisgebühr belastete die Patienten finanziell und bedeutete für die niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten einen zusätzlichen Bürokratieaufwand in den Praxen. Diese wurden gezwungenermaßen zu "Geldeintreibern“ der Krankenkassen. Die Praxisgebühr verfehlte ihr ursprüngliches Ziel: die Steuerung der Arztbesuche. Die Kampagne sollte der Politik zeigen, dass Ärzte, Psychotherapeuten und Patienten gemeinsam eine Abschaffung fordern.

  • Unterstützung für die Kampagne

    Um ein deutliches Signal an die Politik zu senden, hat der Arbeitskreis der Kassenärztlichen Vereinigungen die KVB damit beauftragt, eine Unterschriftenaktion zur Abschaffung der Praxisgebühr zu konzipieren. Viele KVen beteiligten sich an der Kampagne. Über die Grenzen Bayerns hinaus hingen Plakate in den Wartezimmern und Informationsbriefe für Patienten lagen aus.

  • Erfolgreiches Ende der Kampagne

    Über 1,6 Millionen Unterschriften konnten Dr. Andreas Köhler, Vorstandsvorsitzender der KBV, und Dr. Ilka Enger, zweite stellvertretende Vorstandsvorsitzende der KVB, am 5. November 2012 in Berlin an Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr übergeben.

Impressionen von der Unterschriften-Übergabe