Mitgliederberatung

Dienststellen/Standorte

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse (DPP)

Starterpaket/Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden

Starterpaket

Bereitschaftsdienst (116117)

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116117

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftspraxen

Patienten-Terminservice

Patienten-Infoline

Hilfe bei der Suche nach Haus- und Fachärzten mit der KVB-Arztsuche

Mo-Fr: 12:00-15:00 Uhr

Kontaktdaten

Patienten-"Infekt"-Service

Arzt-/Psychotherapeutensuche

KVB Impuls 1/2021

Welche Aufgaben übernimmt die KVB bei der Corona-Impfung in Impfzentren und Mobilen Impfteams?

  • Die KVB kümmert sich um die Akquise von Freiwilligen für die Durchführung der Corona-Impfungen. Dafür können sich auch Ärzte ohne Rechtsbeziehung zur KVB, zum Beispiel Ärzte im Ruhestand oder Ärzte ohne Kassenzulassung, an die KVB wenden. Sie werden bei konkretem Bedarf über eine Kooperationsvereinbarung in das Dienstplanmanagement und die Abrechnungssystematik der KV Bayerns eingebunden. Interessenten können sich hierzu über die Internetseite der KVB melden.
    Bisher haben dies insgesamt zirka 6.500 Ärzte getan, die der KVB für diesen Einsatz als freiwillige Impfärzte zur Verfügung stehen.
  • Wenn ein Arzt nicht bereits aus seiner derzeitigen beruflichen Tätigkeit heraus über eine (Berufs-)Haftpflichtversicherung verfügt, schließt die KVB für dessen Tätigkeit im Rahmen der Impfung und der Impfaufklärung eine (Berufs-)Haftpflichtversicherung in Form einer Rahmen-Versicherung ab. Für den Arzt entstehen keine Kosten. Die Kosten trägt der Freistaat.
  • Die KV Bayerns übernimmt bei Bedarf vor Ort und nach Beauftragung durch die Kreisverwaltungsbehörden das Dienstplanmanagement, das heißt die Zu- und Einteilung von Ärzten für das Impfzentrum oder die Mobilen Teams. Im bilateralen Austausch mit den Ärztlichen Leitern der Impfzentren wird der Bedarf an Ärzten abgestimmt und die anschließende Einteilung vorgenommen. Hat eine Kreisverwaltungsbehörde beziehungsweise ein Ärztlicher Leiter bereits Ärzte akquiriert, können diese in das Dienstplanmanagement der KVB einbezogen werden. Die Dienstpläne werden den Ärztlichen Leitern der Impfzentren tagesaktuell zur Verfügung gestellt. Derzeit übernimmt die KVB für 52 Impfzentren das Dienstplanmanagement.
  • Für die Impfzentren, für die die KVB das Dienstplanmanagement übernimmt, rechnen die Impfärzte und Ärztlichen Leiter ihre Leistungen über die KVB ab. Die KVB hat dazu eine Vereinbarung mit dem Freistaat Bayern geschlossen, die die Vergütung und die Kostenerstattung durch den Freistaat regelt. Kreisverwaltungsbehörden können die Abrechnung der ärztlichen Leistung, die ihnen vom beauftragten Dienstleister in Rechnung gestellt werden, ebenfalls über die KVB abrechnen.

Zugang zu Meine KVB

Der Zugang zum Mitgliederportal ist über KV-Ident Plus, KV-SafeNet oder die Telematikinfrastruktur (TI) möglich.

Der Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt. Bitte nutzen Sie einen anderen aktuellen Browser.

Bitte wählen Sie den Zugangsweg.

KV-Ident Plus:

KV-SafeNet und Telematikinfrastruktur (TI):