Kontaktdaten der KVB

Mitgliederberatung

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse (DPP)

Starterpaket/Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden

Starterpaket

Bereitschaftsdienst

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116117

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftsdienste

Bereitschaftspraxen

Patienten-Infoline

Ihr Kontakt für Fragen zur Gesundheitsversorgung in Bayern:

089 54546-40420

Mo-Do: 09:00-17:00 Uhr
Fr:         09:00-13:00 Uhr

E-Mail schreiben

Psychotherapieplatz-Vermittlung

Informationen zur Therapieplatzvermittlung für psychotherapeutische Behandlungen

mehr erfahren

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Mitgliederportal

Karriere

Blick hinter die Kulissen: Mitarbeiter über ihre KVB

Erfahrene Mitarbeiter, Berufseinsteiger und Auszubildende – sie alle gestalten gemeinsam die ambulante Versorgungslandschaft in Bayern. Hier erfahren Sie, wie sie zur Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) gekommen und warum sie gern geblieben sind.

"Mit allen Playern im Gesundheitswesen kooperieren"

KVB-Mitarbeiter, Foto: KVB
Fabian Demmelhuber, Leiter des Referats Versorgungskonzepte und Zusatzverträge

Das Motto auf unserer Homepage "Willkommen zu mehr Service. Wir gestalten Versorgung" spiegelt im Wesentlichen auch meine tägliche Arbeit wider. Konkret bedeutet das, Themen und Projekte aktiv zu gestalten. Die Aufgaben hier sind sehr vielseitig. Je nach Thema arbeiten wir mit so ziemlich allen Playern im Gesundheitswesen zusammen: mit unseren Mitgliedern, Berufsverbänden, KVB-Gremien und Kassen, aber auch mit Ministerien, Wissenschaftlern und Pharmaunternehmen.

Ich habe Wirtschaftswissenschaften studiert und einen Abschluss als Diplom-Kaufmann gemacht. Seit sechs Jahren arbeite ich bei der KVB und habe bereits einige Stationen durchlaufen. Nach meiner Anfangszeit als Projektmanager in der Stabsstelle 'Hausärztliche Versorgung und Strategie' wechselte ich als Fachreferent zur Hauptgeschäftsführung. Danach habe ich die Leitung des Teams 'Zusatzverträge im Bereich Honorar und Vertragspolitik' übernommen. Und schließlich wurde mir meine jetztige Position als Leiter des Referats 'Versorgungskonzepte und Zusatzverträge' im strategischen Geschäftsbereich übertragen.

"Die KVB war mein Sprungbrett ins Berufsleben"

KVB-Mitarbeiterin, Foto: KVB
Laura Schramm, Projektmanagerin im Referat Strategische Versorgungsstrukturen und Sicherstellung

Ich habe bei der KVB meinen Einstieg in das Berufsleben gesucht und gefunden. Im Rahmen eines Dualen Studiums wurde ich in Theorie- und Praxisphasen von der KVB sowie der Berufsakademie ausgebildet.

Insbesondere die Unterstützung durch die KVB während des Studiums durch Seminare, Coachings und Prüfungsvorbereitungen sowie die abwechslungsreiche "Reise" durch die vielen Abteilungen, ermöglichten es mir, die KV in ihrer Gesamtheit kennen zu lernen und mich auf mein Berufsleben sowie den Arbeitsalltag in der KVB vorzubereiten.

Nach meinem Studium wurde ich als Fachreferentin im Bereich Honorarabrechnung übernommen. Bis heute kann ich die Erfahrungen aus dem Studium und den Praxisphasen gerade in der Schnittstellenarbeit zu anderen Abteilungen einbringen und nutzen.

Durch den stetigen Wandel bzgl. der gesetzlichen Vorgaben und des politischen Rahmens, in welchem die KVB agiert, ist die Arbeit hier sehr spannend und abwechslungsreich. Vor allem die Umsetzung neuer Regelungen und demnach die Umstellungen im Arbeitsablauf fordern Kreativität, Flexibilität und Engagement.

Dies ermöglicht mir, mich im Arbeitsumfeld der KVB stetig weiterzuentwickeln und die Umsetzung der gesundheitspolitischen Themen aktiv mitzugestalten.

"Auch nach mehr als 30 Jahren freue ich mich täglich aufs Büro"

KVB-Mitarbeiter, Foto: privat
Hans-Dieter Moritz, Präsenzberater Praxisführung

Nach Schulabschluss (Mittlere Reife) und Wehrdienst begann ich im April 1982 als Sachbearbeiter "Bedarfsplanung" bei der KVB-Bezirksstelle Mittelfranken. Schon nach zwei Jahren wurde ich zum "Niederlassungsberater" ausgebildet. Dank meines Fleißes und gutem Timing stieg ich zum Teamleiter und einige Jahre später zum Abteilungsleiter "Sicherstellung/Ärztlicher Bereitschaftsdienst" auf.

Auch als Projektleiter konnte und durfte ich mein Wissen und meine Erfahrungen einbringen und zum Wohle der Kolleginnen und Kollegen, aber insbesondere zum Wohle unserer Mitglieder einsetzen.

Rückblickend nach 34 Berufsjahren bei der KVB war und ist jede Aufgabe sehr spannend. Die vielen gesetzlichen und innerbetrieblichen Änderungen sind einerseits eine große Herausforderung in der Umsetzung, gaben mir aber andererseits viele persönlichen Erfahrungen, die ich heute nicht mehr missen möchte.

In meiner Laufbahn habe ich unzählige persönliche Kontakte zu Kollegen, zu mittelfränkischen Ärzten und Psychotherapeuten, aber auch zu Vertretern in Krankenhäusern, bei den Krankenkassen und selbst zu Bürgermeistern und Landräten aufgebaut.

Die persönliche Wertschätzung aus den nicht mehr zählbaren Gesprächen ist nicht mit Geld aufzuwiegen und lässt mich jeden Tag mit großer Motivation und neuen Erwartungen an meinen Arbeitsplatz bei der KVB gehen.

"Stetige berufliche und persönliche Weiterentwicklung"

KVB-Mitarbeiterin, Foto: privat
Kathrin S., Fachreferentin Sicherstellung

Im Jahr 2006 begann ich meine 2,5-jährige Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen am Standort Regensburg. Durch einen regelmäßigen Wechsel zwischen den unterschiedlichen Abteilungen bekam ich einen tiefen Einblick in das gesamte Unternehmen und lernte die verschiedenen Standorte der KVB kennen.

Nach meiner Ausbildung wurde ich im Bereich Sicherstellung als Sachbearbeiterin im operativen Arztregister übernommen. 2013 entschied ich mich nach meiner nebenberuflichen Weiterbildung zur Gesundheitsökonomin als Fachreferentin in den strategischen Bereich des Arztregisters nach München zu wechseln. Hier kann ich mein Wissen aus dem operativen Bereich einbringen und mit der neuen Verantwortung meine Kompetenzen erweitern.

Durch täglich neue Herausforderungen im Gesundheitswesen ermöglicht die KVB mir eine stetige persönliche und berufliche Weiterentwicklung.

"Begegnung mit Mitgliedern und Mitarbeitern bringt Energie, Kreativität und Freude"

KVB-Mitarbeiter, Foto: KVB
Stephan Haniffa, Teamleiter Präsenzberatung Süd

Ich habe Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Wirtschaftsinformatik, Logistik und Kommunikation in Nürnberg studiert. In der KVB bin ich inzwischen seit über 11 Jahren tätig, zuerst am Standort Nürnberg und nun in München. In dieser Zeit konnte ich in den organisatorischen Bereichen der Notdienste, bei der Entwicklung neuer Projekte sowie in der Beratung unserer Mitglieder lernen und erleben, was es bedeutet, in diesem großen Team zu arbeiten.

Die KVB bietet jederzeit Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln und neue Tätigkeitsbereiche zu erschließen. Zudem bleibt die Arbeit schon durch die Dynamik unseres Gesundheitssystems jeden Tag spannend. Was ich jedoch am meisten an meiner Arbeit schätze sind die Menschen, mit denen ich zusammenarbeite. Die Begegnung mit den Mitgliedern und Mitarbeitern bringt mir Energie, Kreativität und Freude.