Mitgliederberatung

Dienststellen/Standorte

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse (DPP)

Starterpaket/Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden

Starterpaket

Bereitschaftsdienst (116117)

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116117

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftsdienste

Bereitschaftspraxen

Koordinationsstelle Psychotherapie

Informationen zur Koordinationsstelle Psychotherapie für psychotherapeutische Behandlungen

mehr erfahren

Patienten-Infoline

Hilfe bei der Suche nach Haus- und Fachärzten mit der KVB-Arztsuche

Mo-Fr: 12:00-15:00 Uhr

Kontaktdaten

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Stark erhöhte Influenza-Aktivität im Süden Deutschlands

08.02.2017

Der Vertragsimpfstoff Afluria® (Seqirus) steht unverändert in größeren Mengen zur Auslieferung bereit.

Zwar empfiehlt das Robert Koch-Institut eine Impfung im Herbst, da sich der Impfschutz erst nach 14 Tagen vollständig aufbaut. Aber selbst zu Beginn und im Verlauf der Grippewelle kann es noch sinnvoll sein, eine versäumte Impfung nachzuholen. Vor allem ältere Menschen ab 60 Jahren, Schwangere und chronisch Kranke sollten sich mit einer Impfung gegen Influenza schützen.

Hinweis der Arbeitsgemeinschaft der Krankenkassenverbände in Bayern: Falls Xanaflu® nicht mehr zu bekommen ist

Bei Impfungen für Kinder unter 5 Jahren: Sollten in Zukunft Ärzte noch zusätzlich Bedarf an Impfstoff für Kinder unter 5 Jahren haben und trotz mehrfacher Bemühungen bei verschiedenen Großhandlungen/Apotheken unser Ausschreibungsgewinner Xanaflu o. K. nicht mehr zu beschaffen sein, so verbleibt in diesen Einzelfällen die patientenbezogene Verordnung eines wirtschaftlichen Alternativimpfstoffes (Muster 16, d. h. Verordnung auf den Namen des Patienten!).


Zugang zu Meine KVB

Der Zugang zum Mitgliederportal und damit zu Anwendungen im Sicheren Netz der KVen (SNK) ist über KV-Ident Plus, KV-SafeNet oder die Telematikinfrastruktur (TI) möglich.

Bitte wählen Sie den Zugang.

KV-Ident Plus:

KV-SafeNet und Telematikinfrastruktur (TI):