Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB)Ausdruck vom 26.02.2024 18:30 Uhr

iMVZ

Spekulationsobjekt Gesundheit

Finanzinvestoren gefährden die ärztliche Therapiefreiheit und unser solidarisches Gesundheitssystem. Das belegt spätestens ein von der KVB beauftragtes Gutachten des Berliner IGES-Instituts.

Sonderausgabe iMVZ

MVZ in Investorenhand – Einzelpraxis vor dem Aus?

Titelseite KVB FORUM-Schwerpunktausgabe "Höchste Zeit"

Ein Klick auf das Titelbild öffnet die Ausgabe.

Forderungen der KVB:

  1. Therapiefreiheit auch in iMVZ
  2. Verpflichtung der iMVZ zur Transparenz über Gesellschafterstruktur sowie nachgelagerte Inhaber
  3. Vorherrschaft der iMVZ verhindern
  4. Freiberuflichkeit in iMVZ bewahren

Versorgungsanalyse zu MVZ

Im April 2022 hat der Vorstand der KVB - einem Auftrag der KVB-Vertreterversammlung folgend - ein Gutachten zu Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) im Bereich der KVB vorgestellt.

Das Gutachten wurde vom renommierten Berliner IGES-Institut für die KVB erstellt. Besonderer Augenmerk lag dabei auf MVZ im Eigentum von Finanzinvestoren, bezeichnet als "Investorengetragene MVZ" (iMVZ).

Medienecho auf das Gutachten

KVB-Videoreihe "MVZ-iMVZ"

Weitere "MVZ"-Gutachten