Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB)Ausdruck vom 26.02.2024 19:28 Uhr

  • Impressum

Anbieterkennzeichung

Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB)

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Postanschrift

80684 München

Hausanschrift

Elsenheimerstraße 39

80687 München
 

089 57093-0

info(at)kvb.de

 

Umsatzsteueridentifikationsnummer (USt-Nr.)

DE129523961

 

Vertretungsberechtigte

  • Dr. Christian Pfeiffer (Vorsitzender des Vorstands)
  • Dr. Peter Heinz (1. stv. Vorsitzender des Vorstands)
  • Dr. Claudia Ritter-Rupp (2. stv. Vorsitzende des Vorstands)

 

Inhaltlich verantwortlich

  • Dr. Christian Pfeiffer, Elsenheimerstraße 39, 80687 München

 

Aufsichtsbehörde

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit, Pflege und Prävention

Haidenauplatz 1

81667 München

- - - - - - - - - - - - - -

Gewerbemuseumsplatz 2

90403 Nürnberg

 

089 95414-0

poststelle(at)stmgp.bayern.de

Website

Rechtliches

Die Inhalte für "www.kvb.de" werden von der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) erstellt. Sofern Informationsangebote Dritter (Links, Verweise, Fremddateien etc.) genutzt werden, sind diese besonders gekennzeichnet.

Diese Website informiert über die KVB, deren Aufgaben und Mitglieder, bietet diverse Services und gibt allgemeine medizinische und Gesundheitsinformationen. Die KVB behält sich das Recht vor, Inhalte und Services dieser Seiten ohne vorherige Ankündigung, aus welchen Gründen auch immer, jederzeit zu löschen, zu ändern oder zu ergänzen. Bekanntmachungen sind hiervon ausgenommen.

Alle von der KVB bereitgestellten Informationen unterliegen dem Urheberrecht. Sie werden grundsätzlich zur nichtkommerziellen und ausschließlich privaten bzw. firmeninternen Nutzung ohne sonstige Verpflichtungen angeboten.

Bitte beachten Sie, dass die medizinischen Informationen nicht die Anweisungen eines Arztes, Psychotherapeuten oder Angehörigen eines anderen Heilberufes ersetzen können. Auch stellen die rechtlichen Informationen keine Rechtsauskunft bzw. Rechtsberatung dar. In rechtlichen oder steuerrechtlichen Zweifelsfällen erteilen Rechtsanwälte und Steuerberater entsprechende Auskünfte.

Die KVB hat alle auf dieser Website bereitgestellten Informationen nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet und geprüft. Es wird jedoch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität und jederzeitige Verfügbarkeit der bereitgestellten Informationen übernommen.

Die Haftung der KVB und/oder einzelner Autoren für den Inhalt der abrufbaren Informationen und deren Nutzung oder Nichtnutzung wird ausgeschlossen, soweit es sich nicht um vorsätzliche oder grob fahrlässige Falschinformationen handelt und diese in Deutschland abgerufen werden. Bei einem Abruf in anderen Staaten wird die Haftung im vollen Umfang ausgeschlossen. Ebenso ist die Haftung für mögliche Übertragungsfehler oder Fehler auf Grund unbefugter Veränderungen durch Dritte ausgeschlossen.

Für etwaige Schäden, die beim Aufrufen oder Herunterladen von Daten durch Computerviren oder der Installation oder Nutzung von Software verursacht werden, wird nicht gehaftet. Die KVB übernimmt auch keine Haftung für über das Internet übermittelte Nachrichten. Eine Haftung der KVB für übermittelte Mitteilungen zur Fristwahrung ist ausgeschlossen.

Keine der Informationen auf unserer Website dürfen als Werbung oder Aufforderung zum Erwerb irgendeines Produktes oder zur Verwendung eines Produktes, das nach den landesrechtlichen Bestimmungen unzulässig ist, ausgelegt werden.

Die KVB ist nur für die "eigenen Inhalte", die sie zur Nutzung bereithält, im Rahmen des vorstehenden Haftungsausschlusses verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise ("Links") auf Webseiten anderer Anbieter zu unterscheiden.

Der als Link gekennzeichnete Querverweis ermöglicht Zugang zu "fremden Inhalten". Durch den Querverweis vermittelt die KVB lediglich den Zugang zur Nutzung dieser Inhalte. Für die fremden Inhalte ist sie nicht verantwortlich, da es die Übermittlung der Information nicht veranlasst, den Adressaten der übermittelten Information nicht auswählt und die übermittelten Informationen auch nicht ausgewählt oder verändert hat. Auch eine automatische kurzzeitige Zwischenspeicherung dieser "fremden Informationen" erfolgt aufgrund der gewählten Aufruf- und Verlinkungsmethodik nicht, so dass sich auch dadurch keine Verantwortlichkeit für diese fremden Inhalte ergibt.

Bei der erstmaligen Verknüpfung mit diesen Internetangeboten hat die KVB den fremden Inhalt jedoch daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung von Informationen Dritter entstehen, haftet allein der jeweilige Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde.

Bekanntmachungen der KVB erfolgen gemäß § 27 der Satzung der KVB an die Mitglieder der KVB im Bayerischen Ärzteblatt, im Mitgliedermagazin der KVB oder durch Rundschreiben der KVB, an die Allgemeinheit im Bayerischen Staatsanzeiger.

Anstelle der Bekanntmachungen in einem der o.g. Publikationsorgane kann auch eine Bekanntmachung unter der Internetadresse der KVB erfolgen. Sie finden diese unter der Rubrik "Bekanntmachungen". In diesem Fall ist ein entsprechender Hinweis auf die Fundstelle in einem der o.g. Publikationsorgane bekanntgemacht mit dem Zusatz, dass auf Anforderung der Text der Bekanntmachung im Einzelfall in Papierform oder per E-Mail zur Verfügung gestellt wird.

Die Bekanntmachungen werden unter der Internetadresse der KVB vollständig und dauerhaft bereitgehalten und unterliegen keinen Änderungen. Berichtigungen von offenbaren Unrichtigkeiten werden ebenfalls bekannt gemacht. Müssen personenbezogene Daten aus Gründen ihres Schutzes gelöscht werden, so werden diese Daten in der betreffenden Bekanntmachung unkenntlich gemacht und es wird ein Hinweis auf Datum und Grund der Löschung angebracht.

Hinweis: Rechtsetzungen erfolgen dabei überwiegend durch Änderung bestehender Normen und Verträge. Bei solchen Änderungen werden stets nur die Änderungsbefehle zum bisher geltenden Recht bekanntgemacht. Dies hat zur Folge, dass die Änderungsbefehle nicht immer aus sich heraus verständlich sind. Deshalb werden durch die KVB sogenannte konsolidierte Fassungen bzw. Lesefassungen erstellt, in die die Änderungen eingearbeitet wurden. Die Lesefassungen sind ein Service der KVB und stehen regelmäßig unter "Rechtsquellen" zur Verfügung.

Redaktionelles

Gender-Hinweis

Sprache ist ein wichtiger Baustein für Inklusion. Denn eine inklusive Sprache schließt alle Menschen ein, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Religion, Alter, Befähigung oder sexueller Identität.

Die KVB versteht sich als Körperschaft, die Vielfalt begrüßt und Offenheit fördert. Darum möchten wir mit unseren Texten auch alle Menschen ansprechen. Viele Frauen und nicht-binäre Personen fühlen sich jedoch durch das generische Maskulinum nicht mitgemeint. Als Alternative dazu hat sich die geschlechtergerechte Sprache entwickelt.

Bekannte Möglichkeiten, geschlechtergerechter zu schreiben, sind typografische Sonderzeichen wie der Gender Gap (Mediziner_innen), das Gendersternchen (Patient*in) oder die Verwendung des Doppelpunkts (Psychotherapeut:innen).

Durch diese Schreibweise werden neben Männern und Frauen auch nicht-binäre Menschen angesprochen und sprachlich wahrnehmbar gemacht.

Die Verwendung typografischer Sonderzeichen auf unserer Webseite stellt uns allerdings vor zwei Probleme:

  1. Barrierefreiheit: Blinde und sehbehinderte Menschen nutzen oft sogenannte Screenreader, um sich Web-Texte am Bildschirm vorlesen zu lassen. Diese Screenreader erkennen aber Sonderzeichen wie das Sternchen und den Unterstrich nicht als geschlechtergerechte Sprache und überlesen sie, oder lesen sie extra vor.
  2. Technik: Typografische Sonderzeichen bereiten sowohl unserer Suche als auch externen Suchmaschinen noch Probleme.

Um die barrierearme Lesbarkeit unserer Texte sowie die Qualität der Suchergebnisse für unsere User zu gewährleisten, behalten wir darum auf dem Großteil unserer Webseite das generische Maskulinum bei.

Dennoch versuchen wir, unsere bestehenden Texte kontinuierlich zu verbessern, indem wir wann immer möglich geschlechtsneutrale Begriffe und zumindest am Seitenanfang Paarformen verwenden. Hier bitten wir angesichts der Fülle unserer Inhalte um Geduld. Wir danken für Ihr Verständnis.

Vater und Sohn fahren im Auto. Sie haben einen Unfall, bei dem beide verletzt werden. Sie werden in ein Krankenhaus gebracht, in dem ein bekannter Chirurg arbeitet. Die Operation des Jungen wird vorbereitet, alles ist fertig, als der Chirurg erscheint, blass wird und sagt: „Ich kann nicht operieren, das ist mein Sohn!“

Verwirrt? Der Chirurg in der Geschichte ist eine Chirurgin. Wenn zum ersten Mal das Wort „Chirurg“ fällt, denken die meisten aber erst einmal an einen Mann im weißen Kittel. Natürlich könnte der Junge in der Geschichte auch zwei Väter haben. Dennoch, dieses und andere Beispiele zeigen:

Sprache hat einen Einfluss darauf, was wir uns vorstellen und damit auch darauf, was wir uns vorstellen können und was wir für normal halten.

Ursprünglich waren Frauen in der männlichen Form auch gar nicht mitgemeint. Die kommt nämlich aus einer Zeit, in der Frauen viele Berufe nicht ergreifen durften, in der es also tatsächlich keine Chirurginnen gab. Das hat sich geändert – nur unsere Sprache sendet noch immer die alten Signale. Es sind eben nicht alle #mitgemeint!

Quelle:

Dissens – Institut für Bildung und Forschung e.V.

Mit einem Schloss-Symbol und/oder einem entsprechenden Texthinweis gekennzeichnete Inhalte unseres Internet-Angebots sind nur für User mit einer Benutzerkennung zugänglich. In der Regel sind das Mitglieder (bayerische Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten) bzw. Funktionsträger der KVB.

Im Rahmen der Anmeldung und des Zugriffs auf diese Seiten werden personenbezogene Daten für die Validierung der Zugangsberechtigung abgefragt und gespeichert. Die erhobenen personenbezogenen Daten werden nicht weitergegeben und für keine anderen Zwecke verwendet.

Werden innerhalb unseres Angebotes im Mitgliederbereich Seiten und Dateien abgerufen oder ein Anmeldeformular ausgefüllt, so sind dabei persönliche Daten einzugeben. Bei der Übertragung dieser Daten über das Internet werden diese durch eine 128 Bit-Verschlüsselung gegen unbefugte Zugriffe gesichert.

Konzeption und Gestaltung

THE BRETTINGHAMS GmbH

https://www.brettingham.de/

 

Technische und redaktionelle Umsetzung

Kassenärztliche Vereinigung Bayerns

Die KVB betreibt neben der Website noch folgende Social Media-Auftritte:

Facebook

Instagram

LinkedIn

X (ehemals Twitter)

XING

YouTube