Kontaktdaten der KVB

Mitgliederberatung

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse (DPP)

Starterpaket/Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden

Starterpaket

Bereitschaftsdienst

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116117

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftsdienste

Bereitschaftspraxen

Koordinationsstelle Psychotherapie

Informationen zur Koordinationsstelle Psychotherapie für psychotherapeutische Behandlungen

mehr erfahren

Patienten-Infoline

Hilfe bei der Suche nach Haus- und Fachärzten mit der KVB-Arztsuche

Mo-Fr: 12:00-15:00 Uhr

Kontaktdaten

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Studium

KVB-Förderung FamuLAND: Bis zu 850 Euro für Ihre Famulatur!

Lernen Sie die Tätigkeit als niedergelassener Arzt kennen und profitieren Sie gleichzeitig von einer finanziellen Förderung. Mit unserem Programm "FamuLAND – die KVB-Förderung für Medizinstudierende" unterstützen wir Famulaturen in ländlichen Gebieten Bayerns.

Aktuelles: Nächster Bewerbungszeitraum ab 11. Dezember 2018

Derzeit sind alle FamuLAND-Förderplätze vergeben. Ab dem 11. Dezember 2018 finden Sie auf dieser Webseite das Antragsformular für den nächsten Förderzeitraum während der Wintersemester-Ferien 2018/2019 (11. Februar bis 22. April 2019).

Termine Wintersemester 2018/2019 - Sommersemester 2019

Erläuterungen und Fördervoraussetzungen

Wer kann sich für FamuLAND, die KVB-Famulaturförderung, bewerben?

Medizinstudierende aus dem gesamten Bundesgebiet, die eine Famulatur (30 Tage) in einer Praxis im "ländlichen Raum Bayerns" absolvieren.

Wann kann ich mich bewerben?

Eine Bewerbung für eine Förderung der Famulatur ist grundsätzlich zwei Kalendermonate vor Beginn der bayerischen Semesterferien/der vorlesungsfreien Zeit an bayerischen Universitäten möglich.

Den Antrag finden Sie während des Bewerbungszeitraumes auf unserer Homepage in der Rubrik Nachwuchs/Studium/Famulaurförderung rechts im Kästchen unter "Förderung beantragen" als PDF zum Download. Bitte prüfen Sie vor Antragsstellung, ob Sie die Fördervoraussetzungen (vgl. nächste Frage) erfüllen und ob in Ihrem gewünschten Regierungsbezirk noch Plätze verfübar sind (zu finden auf unserer Homepage unter "Aktuelles").

Was sind die konkreten Fördervoraussetzungen?

Es handelt sich um eine ambulante Famulatur in einem von der Universität anerkennungsfähigem Fachgebiet. Die Universität muss im deutschen Bundesgebiet ansässig sein. Stationäre Famulaturen sind nicht förderfähig.
Die Famulaturdauer muss 30 Tage betragen. Universitätsindividuelle Modelle mit kürzeren Famulaturzeiten sind nicht förderfähig.
Der Praxisstandort muss sich im ländlichen Raum Bayerns befinden. Das heißt konkret:

  • für hausärztliche Famulaturen darf die Ortschaft maximal 20.000 Einwohner haben
  • für fachärztliche Famulaturen höchstens 40.000 Einwohner

Amtliche Einwohnerdaten zum Stichtag 31. Dezember 2015

Den Antrag auf Förderung

  • können Sie frühestens zwei Kalendermonate vor Beginn der Bayerischen Semesterferien
  • müssen Sie spätestens vier Wochen nach Ende der absolvierten Famulatur

bei uns schriftlich mit dem Antragsformular einreichen.

Die Auszahlung erfolgt nach Antragseingang direkt an Sie als Famulus, sofern Sie alle hier genannten Bedingungen erfüllt haben und noch Förderplätze verfügbar sind.

Sie müssen den erfolgreichen Abschluss Ihrer geförderten Famulatur nachweisen:

  • Dazu reicht eine Kopie der Bestätigung über die Durchführung, welche Sie ohnehin an der Universität einreichen.
  • Diese Bestätigung müssen Sie – sofern Sie den Antrag vor Beginn oder während der Famulatur gestellt haben – jeweils zum Ende des Folgequartals vom Famulaturquartal bei uns vorlegen, sonst muss die Förderung zurückbezahlt werden (Beispiel: Ihre Famulatur geht vom 1. bis 31. August. Dann müssen Sie uns den Nachweis bis spätestens 31. Dezember zugesendet haben).
  • Wenn Sie Ihren Förderantrag erst nach Ihrer absolvierten Famulatur einreichen, müssen Sie das Zeugnis als Nachweis dem Antrag direkt beilegen.
  • Wenn kein Durchführungsnachweis vorgelegt wird, muss die gesamte Fördersumme zurückgezahlt werden.

Ein Rechtsanspruch auf eine Förderung besteht nicht.

Wieviel Geld erhält der Famulus?

Basisförderung

Sie erhalten 500 Euro Basisförderung für eine erfolgreich und den in diesem Dokument genannten FamuLAND-Fördervoraussetzungen entsprechend absolvierte Famulatur in einem ländlichen Gebiet.

Mögliche Zuschläge

Wenn sich Ihre gastgebende Praxis in einem Gebiet befindet, in dem für die jeweilige Fachgruppe eine so genannte "drohende Unterversorgung" oder "Unterversorgung" herrscht, kommen weitere 100 Euro bzw. 200 Euro hinzu.

Hier können Sie sich informieren, ob die Praxis, in der Sie Ihre Famulatur absolvieren möchten, in einem Gebiet der "(drohenden) Unterversorgung" in der jeweiligen Facharztgruppe liegt:

Versorgungssituation aller bayerischen Regionen

(Drohende) Unterversorgung differenziert nach Orten/Landkreisen/Regionen

Ist der Praxisstandort mehr als 60 Fahrtkilometer vom nächsten Universitätsstandort für Humanmedizin (Augsburg zählt bereits als Universitätsstandort) entfernt, gibt es zudem einen Entfernungszuschlag von 150 Euro.

Die Gesamtförderung kann sich also auf maximal 850 Euro addieren. Das Geld wird – nach bewilligtem Antrag – direkt an Sie als Famulus ausbezahlt.

Bitte beachten Sie: Die Anzahl der Förderplätze ist begrenzt.

Wie bewirbt man sich?

Sie erfüllen die Fördervoraussetzungen? Bitte senden Sie dann Ihr vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular entweder

  • per E-Mail als Anhang an famulatur(at)kvb.de oder
     
  • per Fax an 089 570 93-5549 oder
     
  • postalisch an:

    Kassenärztliche Vereinigung Bayerns
    Sicherstellung
    Elsenheimerstraße 39
    80687 München

Das Antragsformular finden Sie während des jeweiligen Bewerbungszeitraumes oben rechts als PDF zum Download.

Wie funktioniert die Auszahlung?

Die von uns als KVB errechnete Gesamt-Fördersumme überweisen wir direkt an Sie als Famulus (per Banküberweisung).

Wie viele Förderplätze gibt es?

Im Sommersemester 2018 fördern wir insgesamt 105 Famulaturen in ländlichen Gebieten Bayerns. Um Famulaturen in ganz Bayern gleichmäßig zu fördern, sind die Plätze auf die sieben Bayerischen Regierungsbezirke aufgeteilt. Sprich: Pro Regierungsbezirk haben wir 15 Plätze gefördert.. Die Plätze werden, aufgeteilt nach den Regierungsbezirken, in denen die Famulatur absolviert wird, nach Eingangsdatum vergeben. Bitte prüfen Sie vor der Antragstellung, ob in Ihrem gewünschten Regierungsbezirk noch Plätze verfügbar sind (zu finden unter “Aktuelles”).

Wer bezahlt die Förderung?

Die Famulatur-Förderung finanzieren wir aus dem so genannten "Strukturfonds", in den KVB und die Bayerischen Krankenkassen gleich viel Geld einbezahlen. Damit können wir verschiedene Maßnahmen finanzieren, um Lücken in der ärztlichen Versorgung zu schließen und somit die hohe Qualität der ärztlichen Versorgung in ganz Bayern langfristig sicher zu stellen.

Im Rahmen der Neufassung der so genannten KVB-Sicherstellungsrichtlinie vom November 2017 haben wir die KVB-eigene Famulaturförderung "FamuLAND" eingeführt.

Ich habe weitere Fragen …

Gerne! Wir freuen uns, von Ihnen zu hören. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an famulatur(at)kvb.de.

Förderung beantragen

Der Antrag für "FamuLAND" steht wieder ab 11. Dezember 2018 zur Verfügung (nächster Bewerbungszeitraum).

Erläuterungen und Fördervoraussetzungen

Terminübersicht FamuLAND-Bewerbungen 2018/2019

Famulatur suchen

KVB-Börse

Zugang zu Meine KVB

Der Zugang zum Mitgliederportal und damit zu Anwendungen im Sicheren Netz der KVen (SNK) ist über KV-Ident Plus, KV-SafeNet oder die Telematikinfrastruktur (TI) möglich.

Bitte wählen Sie den Zugang.

KV-Ident Plus:

KV-SafeNet und Telematikinfrastruktur (TI):