Mitgliederberatung

Dienststellen/Standorte

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse (DPP)

Starterpaket/Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden

Starterpaket

Bereitschaftsdienst (116117)

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116117

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftspraxen

Patienten-Terminservice

Patienten-Infoline

Hilfe bei der Suche nach Haus- und Fachärzten mit der KVB-Arztsuche

Mo-Fr: 12:00-15:00 Uhr

Kontaktdaten

Patienten-"Infekt"-Service

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Planungsbereich Ansbach Nord (Mittelfranken)

- Hausärzte gesucht -

  
Der Planungsbereich Ansbach Nord in Mittelfranken gehört zur Metropolregion Nürnberg und liegt zirka 50 km südwestlich der Metropole am Zufluss des Onolzbachs. Eingebettet in die abwechslungsreiche Landschaft des fränkischen Seenlandes bietet er zahlreiche Möglichkeiten auf den romantischen Rad- und Wanderwegen die Region zu entdecken.

Für naturverbundene Hausärzte, die sich niederlassen wollen, oder eine Anstellung suchen, bieten sich hier sehr gute Möglichkeiten. Unsere Berater aus der Region stehen Ihnen für Ihre Fragen und Anliegen gerne zur Verfügung.

Bild mit Klick vergrößern

Quelle: Geobasisdaten: Bayerische Vermessungsverwaltung, Nr. 724/16
vermessung.bayern.de/file/pdf/7203/Nutzungsbedingungen_Viewing.pdf

Die Region stellt sich vor

  
Gemeinden im Planungsbereich:

Colmberg, Dietenhofen, Flachslanden, Lehrberg, Leutershausen, Oberdachstetten, Rügland, Weihenzell

Einwohnerzahl des Planungsbereichs:

24.452 Einwohner (Stand: 31.12.2018)

Die drei größten Gemeinden im Planungsbereich sind Dietenhofen mit 5.573 Einwohnern, Leutershausen mit 5.615 Einwohnern sowie Lehrberg mit 3.089 Einwohnern.

Lage des Planungsbereichs:

Ansbach Nord liegt im Winkel nordöstlich des Kreuzes der A6 und der A7 und wird von der Bundesstraße 13 geteilt.

Entfernungen in Kilometern (Routenplaner Google):

Nürnberg: ca. 50 km
Stuttgart: ca. 159 km
Schwabach: ca. 44 km
Würzburg: ca. 78 km

Medizinische Versorgungsangebote:

Es gibt Hausarztpraxen in Colmberg, Dietenhofen, Flachslanden, Lehrberg, Leuterhausen und Weihenzell und Rügland.

Weitere Informationen:

www.colmberg.de
www.dietenhofen.de
www.flachslanden.de
www.lehrberg.de
www.leutershausen.de
www.oberdachstetten.de
www.ruegland.de
www.weihenzell.de

mehr lesenschließen

Finanzielle Fördermaßnahmen der KVB

Ansbach Nord

Zuschuss zur Niederlassung/Praxisnachbesetzung

einmalig bis zu 60.000 Euro
Zuschuss zur Zweigpraxiseinmalig bis zu 15.000 Euro
Zuschuss zur Anstellungbis zu 4.000 Euro pro Quartal

Zuschuss zu den Investitionskosten im Rahmen der Anstellung

einmalig bis zu 15.000 Euro

Zuschuss zur Anstellung einer Assistentineinmalig bis zu 1.500 Euro
Zuschuss zur Praxisfortführung (ab dem 63. Lebensjahr)bis zu 4.500 Euro pro Quartal

 

Zum Förderprogramm für den Planungsbereich Ansbach Nord gelangen Sie hier.

mehr lesenschließen

Interview (Auszug) mit Dr. rer. nat. Jürgen Ludwig, Landrat des Landkreises Ansbach

  
„Passgenaue Unterstützung durch Landratsamt“

Gibt es vonseiten der Stadt eine besondere Unterstützung für mögliche Interessenten, beispielsweise bei der Suche nach geeigneten Praxisräumen?

Der Landkreis und die Stadt Ansbach sind seit dem 1. April 2016 Gesundheitsregion plus. Ziel dieses vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege geförderten Projekts ist es, die medizinische Versorgung in der Fläche sicherzustellen und beteiligte Akteure des Gesundheitswesens zu vernetzen. In der Zwischenzeit hat sich die im Handlungsfeld Gesundheitsversorgung geforderte Arbeitsgruppe gebildet. In einem ersten Treffen wurde bereits eine Unterarbeitsgruppe zum Thema „Akquise und Ausbildung medizinischer Fachkräfte“ installiert. Wichtige örtliche Vertreter aus dem Bereich des Bayerischen Hausärzteverbands und der Kliniken ermitteln Unterstützungsbedarfe und passgenaue regionale Maßnahmen zur Sicherung einer nachhaltigen regionalen Gesundheitsplanung. Die  entsprechenden Fachgebiete des Landratsamts sind hierin natürlich involviert.

Der Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin des ANregiomed Klinikums Ansbach bietet Ärzten und Ärztinnen in enger Kooperation mit niedergelassenen Praxen in der Region eine strukturierte Weiterbildung für die anspruchsvollen und gesellschaftlich wichtigen Aufgaben als Hausarzt beziehungsweise Hausärztin an. Interessenten steht ein umfassendes Fach- und Teilgebietsangebot sowohl stationär als auch ambulant zur Verfügung. Gerne
beantworten Vertreter des ANregiomed Klinikums Ansbach und des örtlichen Hausärzteverbands auch Fragen zu persönlichen Karrieremöglichkeiten in der Region."

Das komplette Interview finden Sie im KVB-Mitgliedermagazin KVB FORUM 5/2017

 

mehr lesenschließen

Zugang zu Meine KVB

Der Zugang zum Mitgliederportal ist über KV-Ident Plus, KV-SafeNet oder die Telematikinfrastruktur (TI) möglich.

Der Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt. Bitte nutzen Sie einen anderen aktuellen Browser.

Bitte wählen Sie den Zugangsweg.

KV-Ident Plus:

KV-SafeNet und Telematikinfrastruktur (TI):