Kontaktdaten der KVB

Mitgliederberatung

Finden Sie einen Ansprechpartner oder vereinbaren Sie einen Termin.

Ihre Berater helfen Ihnen bei Fragen zu

Abrechnung

Praxisführung

Verordnung

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern.


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse(DPP)

Starterpaket / Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden.

Starterpaket

Bereitschaftsdienst

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116 117

Weitere Informationen zum Ärztlichen Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftsdienste

Bereitschaftspraxen

Patienten-Infoline

Ihr Kontakt für Fragen zur Gesundheitsversorgung in Bayern:

089 54546-40420

Mo-Do: 09:00-17:00 Uhr
Fr:         09:00-13:00 Uhr

E-Mail schreiben

Psychotherapieplatz-Vermittlung

Informationen zur Therapieplatzvermittlung für psychotherapeutische Behandlungen

mehr erfahren

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Mitgliederportal

Notarztdienst

Abrechnung im Notarztdienst

Für ärztliche Leistungen im Notarztdienst wird entsprechend der jeweils geltenden Benutzungsentgeltvereinbarung Honorar vergütet. Vorraussetzung hierfür ist, dass die notärztlichen Leistungen gegenüber der KVB zur Abrechnung gebracht werden.

Die Abrechnung von Behandlungsfällen im Rahmen von Notarzteinsätzen erfolgt über die ordnungsgemäße (vollständig, plausibel, fristgerecht) Dokumentation in emDoc mit abschließendem Einreichen zur Abrechnung. Für die Abrechnung von erbrachten Dienststunden genügt die namentliche Eintragung im Dienstplan der KVB.

Vergütung im Notarztdienst

Die Vergütung des notärztlichen Honorars erfolgt durch die KVB über die Betriebsstättennummer (BSNR), die der Ermächtigung, Berechtigung, Genehmigung bzw. Kooperationsvereinbarung zur Teilnahme am Notarztdienst am jeweiligen Standort zugrunde liegt, und wird entsprechend im Honorarbescheid ausgewiesen. Die Regelungen für die Abrechnung und Vergütung sowie die Höhe des Honorars richten sich nach der jeweils geltenden Benutzungsentgeltvereinbarung.

Veränderung zum 1. Januar 2017

Zum 1. Januar 2017 bleibt die Systematik der Vergütung im Notarztdienst unverändert, lediglich zwei Honorarbeträge ändern sich. Das bedeutet, dass alle Leistungen bis einschließlich 31. Dezember 2016 Leistungsdatum noch mit den Honorarbeträgen für 2016 vergütet werden. Für Leistungen ab dem 1. Januar 2017 gelten dann die neuen Honorarbeträge ab 2017 mit unveränderter Vergütungssystematik.

Notarztdienst: Neue Vergütungssystematik ab 01.01.2017

mehr Informationen zur Vergütungssystematik in 2017

Ansprechpartner

NAD-Organisation

Regionale Ansprechpartner

NAD-Abrechnung (emDoc)

Mo-Fr: 09:00-15:00 Uhr

089 57093-88088

089 57093-64925

E-Mail schreiben