Mitgliederberatung

Dienststellen/Standorte

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse (DPP)

Starterpaket/Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden

Starterpaket

Bereitschaftsdienst (116117)

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116117

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftsdienste

Bereitschaftspraxen

Patienten-Terminservice

Patienten-Infoline

Hilfe bei der Suche nach Haus- und Fachärzten mit der KVB-Arztsuche

Mo-Fr: 12:00-15:00 Uhr

Kontaktdaten

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Qualitätssicherung

Sonographie (Ultraschalldiagnostik)

Zum 1. April 2020 wurde die 2009 in Kraft getretene Ultraschallvereinbarung aufgrund von Weiterentwicklungen und Änderungen angepasst: Aktualisierung der apparativen Anforderungen, Einführung der Nerven- und Muskelsonographie sowie weitere kleine Anpassungen und Klarstellungen (s.u.).

Änderungen zum 1. April 2020

Apparative Voraussetzungen

Fokussierung: Als Alternative zur bislang geforderten verstellbaren sendeseitigen Fokussierung wird die qualitativ ebenbürtige mitlaufende Empfangsfokussierung bei den entsprechenden Anwendungsklassen aufgenommen.

Empfangsverstärkung: Einige moderne Systeme verfügen über eine Funktionalität zum automatisierten Tiefenausgleich. Dieser wurde nun als Alternative zum einstellbaren Tiefenausgleich aufgenommen.

Bildfeld: Berücksichtigt werden Linear-Array-Sonden, die Schallwellen trapezförmig aussenden und verarbeiten, durch die Definition zweier unterschiedlicher Bildfeldbreiten ab Hautoberfläche und in einer definierten Tiefe.

Bildwiederholfrequenz: Bei einigen Anwendungsklassen konnte die Vorgabe einer Mindestbildwiederholfrequenz gestrichen werden, da moderne Schallköpfe ohnehin keinen Limitationen im Hinblick auf die medizinisch fachgerechten Bildaufbaufrequenzen unterliegen.

Schallkopf beim kindlichen Abdomen: Sektor-Phased-Array-Schallköpfe werden aufgrund der begrenzten Ortsauflösung und dem extrem schmalen Bildfeld im Nahbereich künftig nicht mehr neu zugelassen. Bereits genehmigte Schallköpfe können weiterverwendet werden.

  • Übergangsregelung: Für den Fall, dass vor Inkrafttreten der Fassung vom 1. April 2020 nachweislich ein Kaufvertrag für ein Ultraschallsystem oder einzelne Komponenten abgeschlossen wurde, aber noch keine Genehmigung erteilt wurde und die Anforderungen an die apparative Ausstattung nach Anlage 3 nicht mehr erfüllt werden, entscheidet die Kassenärztliche Vereinigung über die Genehmigungsfähigkeit. Bitte wenden Sie sich in einem solchen Fall an uns.

Mechanische Schallköpfe: Annular-Array-Schallköpfe werden künftig nicht mehr neu zugelassen. Bereits genehmigte Schallköpfe können für eine Übergangszeit von zehn Jahren weiterverwendet werden.

  • Übergangsregelung: Für den Fall, dass vor Inkrafttreten der Fassung vom 1. April 2020 nachweislich ein Kaufvertrag für ein Ultraschallsystem oder einzelne Komponenten abgeschlossen wurde, aber noch keine Genehmigung erteilt wurde und die Anforderungen an die apparative Ausstattung nach Anlage 3 nicht mehr erfüllt werden, entscheidet die Kassenärztliche Vereinigung über die Genehmigungsfähigkeit. Bitte wenden Sie sich in einem solchen Fall an uns.

Neu: Nerven- und Muskelsonographie

Neue Gebührenordnungsposition: Der Bewertungsausschuss hat zum 1. April 2020 die Einführung einer neuen Gebührenordnungsposition (GOP) 33100 zur Nerven- und Muskelsonographie beschlossen.

Anwendungsbereich/Anwendungsklasse: Anwendungsbereich AB 23.1 (Duplex-Verfahren – Nerven und Muskeln einschließlich versorgende Gefäße)
Anwendungsklasse AK 23.1 (Nerven und Muskeln, Farbduplex)
Betroffene Fachgebiete:

  • Neurologie
  • Nervenheilkunde
  • Neurologie und Psychiatrie
  • Neurochirurgie
  • Kindermedizin mit Schwerpunkt Neuropädiatrie

Fachliche Anforderungen: Nachweis von 200 Sonographien des zentralen und peripheren Nervensystems und der Muskulatur. Für Ärzte, die ihre Weiterbildung auf der Grundlage einer früheren Weiterbildungsordnung (vor 2018) absolviert haben, sind 100 Sonographien von Nerven und Muskeln nachzuweisen.
Des Weiteren sind Handlungskompetenzen in Duplex-Verfahren der Nerven und Muskeln und Handlungskompetenzen in elektroneurographischen und elektromyographischen Untersuchungen nachzuweisen.

Apparative Anforderungen: Es ist ein Ultraschallsystem mit B-Modus und Farbduplex vorzuhalten. Im Hinblick auf die apparativen Anforderungen wurde berücksichtigt, dass sowohl oberflächlich liegende als auch tiefer gelegene Strukturen untersucht werden. Der Sendefrequenzbereich liegt daher bei mindestens 15 MHz bei oberflächennahen Nerven und Muskeln und mindestens 5 MHz bei tiefliegenden. Die Bildwiederholfrequenz liegt bei 30 Bildern pro Sekunde.

Flexiblere Ultraschallkurse

Aufbaukurse in Modulform: Neben Abschlusskursen können zukünftig auch Aufbaukurse in Modulform absolviert werden.

Interdisziplinäre Aufbaukurse: Für die Anwendungsbereiche 3.3, 5 und 7 können zukünftig auch Aufbaukurse interdisziplinär durchgeführt werden. Abschlusskurse bleiben weiterhin spezifisch.

Grundkurs Nerven- und Muskelsonographie: Für den neuen Anwendungsbereich 23.1 ist alternativ zu einem speziellen Grundkurs auch die Teilnahme an einem interdisziplinären Grundkurs Gefäßdiagnostik möglich.

Dokumentation bei Normalbefund

Bei den Vorgaben zur ärztlichen Dokumentation (§ 10) wurde eine Klarstellung vorgenommen. Demnach ist bei einem Normalbefund keine Dokumentation der aus der Ultraschalluntersuchung abgeleiteten diagnostischen oder therapeutischen Konsequenzen vorgeschrieben.

Anpassung von Gebührenordnungspositionen

Wegfall der GOP 13550: Im Zuge der EBM-Reform zum 1. April 2020 ist die GOP 13550 (Zusatzpauschale Kardiologie II) gestrichen worden. mehr Informationen

Aufnahme der GOP 33080L: Um eine Abrechnung der GOP 33080 auch für Vertragsärzte, die keinen Schallkopf für die Untersuchung der Haut vorhalten, zu ermöglichen, erfolgt die Aufnahme einer zweiten Anmerkung zur GOP 33080. Sie hat zum Inhalt, dass bei Nichtvorhalten des Schallkopfes für die Haut entgegen Nr. 4.3.2 der Allgemeinen Bestimmungen ein Abschlag in Höhe von 12 Punkten auf die GOP 33080 vorzunehmen ist. Abgebildet wird dies durch die neue GOP 33080L.

Informationen über die Antragstellung und das Genehmigungsverfahren sowie zur Abrechnung genehmigter Sonographie-Leistungen mehr

Informationen zur Initialen Abnahmeprüfung sowie zu Konstanz- und zu Stichprobenprüfungen mehr

Informatives und Wissenswertes über die Arbeit der Sonographie-Kommission der KVB mehr

Zugang zu Meine KVB

Der Zugang zum Mitgliederportal ist über KV-Ident Plus, KV-SafeNet oder die Telematikinfrastruktur (TI) möglich.

Der Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt. Bitte nutzen Sie einen anderen aktuellen Browser.

Bitte wählen Sie den Zugangsweg.

KV-Ident Plus:

KV-SafeNet und Telematikinfrastruktur (TI):