Kontaktdaten der KVB

Mitgliederberatung

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse (DPP)

Starterpaket/Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden

Starterpaket

Bereitschaftsdienst

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116 117

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftsdienste

Bereitschaftspraxen

Patienten-Infoline

Ihr Kontakt für Fragen zur Gesundheitsversorgung in Bayern:

089 54546-40420

Mo-Do: 09:00-17:00 Uhr
Fr:         09:00-13:00 Uhr

E-Mail schreiben

Psychotherapieplatz-Vermittlung

Informationen zur Therapieplatzvermittlung für psychotherapeutische Behandlungen

mehr erfahren

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Mitgliederportal

Praxisführung

Strukturreform Psychotherapie

Die ambulante psychotherapeutische Versorgung wird zum 1. April 2017 einer Strukturreform unterzogen, die den Patienten zeitnah einen niederschwelligen Zugang ermöglicht und das Versorgungsangebot insgesamt flexibler gestaltet.

Zu diesem Zweck wurden in der Psychotherapie-Richtlinie neue Behandlungsmöglichkeiten eingeführt, so die Psychotherapeutische Sprechstunde, die Akutbehandlung, die Rezidivprophylaxe sowie Maßnahmen für die verbesserte telefonische Erreichbarkeit vorgesehen. In der neu gefassten Psychotherapie-Vereinbarung wurden das Antrags-, Genehmigungs- und Gutachterverfahren neu geregelt und neue Formulare entwickelt.

Strukturreform Psychotherapie: Neufassung der Psychotherapie-Richtlinie und -Vereinbarung

Änderungen bei der Übergangsregelung

Durch den Beschluss des Erweiterten Bewertungsausschusses vom 29. März 2017 ergeben sich im Rahmen der Übergangsregelung folgende, von den bisherigen KVB-Aussagen abweichende Regelungen:

  • Vor dem 1. April 2017 begonnene Probatoriken können auch nach diesem Termin im bisherigen Umfang erbracht und abgerechnet werden, also in Summe bis zu 8-mal für analytische Psychotherapie bzw. in Summe bis zu 5-mal in den anderen Verfahren.
    Erforderliche Kennzeichnungen: Sitzungen mit "L" bzw. bei der Einbeziehung von Bezugspersonen "S".
  • Bei Einzeltherapien (Kurzzeittherapie) können ab dem 1. April 2017 innerhalb des bis zum 31. März 2017 beantragten Therapiekontingentes bis zu 25 Sitzungen erbracht und abgerechnet werden.
    Erforderliche Kennzeichnung: 25. (letzte) Sitzung mit "L“ bzw. bei der Einbeziehung von Bezugspersonen "S".
  • Bei Gruppentherapien (Kurzzeittherapie) können ab dem 1. April 2017 innerhalb des bis zum 31. März 2017 beantragten Therapiekontingentes bis zu 25 Sitzungen erbracht und abgerechnet werden.
    Kennzeichnung mit „L“ bzw. „S“ siehe oben.
    Gruppentherapien können auch noch mit nur zwei Teilnehmern durchgeführt werden, dabei ist die GOP für kleine Gruppe abzurechnen.

Infoveranstaltungen

26. April in Bayreuth und Würzburg

27. April in Augsburg und München

2. Mai in Nürnberg

3. Mai in Mamming und Regensburg

Einladung und Anmeldung

Publikationen

KVB-Präsentation (Info- veranstaltungen März 2017)

Psychotherapie-Richtlinie und -Vereinbarung ab 1. April 2017


KBV-Präsentation (Pressegespräch 30. 03.17)

Ambulante vertragsärztliche Psychotherapie