Mitgliederberatung

Dienststellen/Standorte

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse (DPP)

Starterpaket/Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden

Starterpaket

Bereitschaftsdienst (116117)

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116117

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftsdienste

Bereitschaftspraxen

Koordinationsstelle Psychotherapie

Informationen zur Koordinationsstelle Psychotherapie für psychotherapeutische Behandlungen

mehr erfahren

Patienten-Infoline

Hilfe bei der Suche nach Haus- und Fachärzten mit der KVB-Arztsuche

Mo-Fr: 12:00-15:00 Uhr

Kontaktdaten

Arzt-/Psychotherapeutensuche

QSV

Spezialisierte geriatrische Diagnostik

Zum 1. Juli 2016 trat die bundesweite Qualitätssicherungsvereinbarung Spezialisierte geriatrische Diagnostik (QSV) in Kraft. Sie regelt die fachlichen, organisatorischen und räumlich-apparativen Voraussetzungen für die Genehmigung zur Durchführung und Abrechnung von Leistungen der spezialisierten geriatrischen Diagnostik bei geriatrischen Patienten im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung.

Zur Abrechnung dieser Leistungen wurden zum 1. Juli 2016 u.a. die Gebührenordnungspositionen 30981, 30984, 30985 und 30986 in den EBM aufgenommen (weiterführendes geriatrisches Assessment unter Einbindung mindestens eines Physiotherapeuten, Ergotherapeuten oder Logopäden inklusive Abklärung vor der Durchführung des Assessments). Die Abrechnung der Leistungen ist erst ab Erteilung des Genehmigungsbescheides möglich.

Ziel der QSV ist die Sicherstellung einer speziellen Diagnostik des geriatrischen Patienten mit darauf abgeleitetem Behandlungsplan für den überweisenden Vertragsarzt und im Fall der Kooperation zusätzlich für den Hausarzt, der die Multimorbidität mit Schwere und Komplexität, aber auch den persönlichen Lebenskontext des geriatrischen Patienten berücksichtigt.

In fachlicher Hinsicht richtet sich die QSV vor allem an Fachärzte mit der Zusatzbezeichnung Geriatrie oder mit der fakultativen Weiterbildung Klinische Geriatrie (vgl. § 3 Abs. 1 QSV). Abweichend davon können auch Fachärzte für Innere Medizin, Allgemeinmedizin und Physikalische und Rehabilitative Medizin eine Genehmigung erhalten, wenn sie u.a. eine geriatrische Qualifikation im Umfang von 160 Stunden sowie eine ärztliche Tätigkeit von zwölf Monaten bzw. sechs Monaten (mit der Verpflichtung, weitere sechs Monate innerhalb von vier Jahren nach Genehmigungserteilung zu absolvieren) in einer medizinisch-geriatrischen Einrichtung unter Anleitung eines Geriaters nachweisen (vgl. § 3 Abs. 2 QSV).

Neben den fachlichen Voraussetzungen ist insbesondere eine Kooperation mit weiteren Berufsgruppen (Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden) durch eine entsprechende Vereinbarung nachzuweisen.

Neue QSV und GOP zur Spezialisierten geriatrischen Diagnostik ab 1. Juli 2016

Aufrechterhaltung der Genehmigung

Für teilnehmende Vertragsärzte sieht die QSV zur Aufrechterhaltung der Genehmigung die regelmäßige Aktualisierung der theoretischen Kenntnisse im Bereich Geriatrie durch den Erwerb von 48 Fortbildungspunkten zum Thema "altersassoziierten Krankheiten, Syndromen und Versorgungsformen" alle zwei Jahre vor.

Zugang zu Meine KVB

Der Zugang zum Mitgliederportal ist über KV-Ident Plus, KV-SafeNet oder die Telematikinfrastruktur (TI) möglich.

Bitte wählen Sie den Zugangsweg.

KV-Ident Plus:

KV-SafeNet und Telematikinfrastruktur (TI):