Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB)Ausdruck vom 25.04.2024 12:13 Uhr

Besondere Versorgung bei chronischen Nierenerkrankungen

Der Vertrag mit der AOK Bayern regelt die Besondere Versorgung von Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz in Mittelfranken.

  • Förderung der interdisziplinär fachübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Hausärzten und Fachärzten.
  • Frühzeitige Erkennung von Patienten mit renalen Erkrankungen und/oder erhöhtem Risiko für chronische Nierenerkrankungen durch ein Screening beim Hausarzt.
  • Frühzeitige Einbindung des Facharztes durch den Hausarzt in die Versorgung von nierenerkrankten Patienten mit CKD-Stadium G1 und G2 (nur bei Albuminurie-Stadium A3), mit Stadium G3a (Patienten unter 55 Jahren und Albuminurie-Stadium A2 oder Patienten mit Albuminurie-Stadium A3) sowie Patienten der CKD-Stadien G3b, G4 und G5 ohne Dialyse.
  • Progressionsverzögerung durch eine leitlinienbasierte Versorgung der Grunderkrankungen in fachübergreifender ärztlicher Kooperation.
  • Verlangsamung des weiteren Anstiegs von dialysepflichtigen Patienten
  • Reduzierung von Krankenhausaufenthalten.
  • Förderung der Compliance durch Aufklärung und Beratung des Patienten durch den Hausarzt sowie einer Patientenschulung zur "chronischen Nierenerkrankung" ab CKD-Stadium G3b durch den Facharzt.

Teilnahmeberechtigt sind zugelassene Haus- und Fachärzte folgender Fachgebiete für Leistungsorte in der Modellregion Mittelfranken:

  • Allgemeinärzte
  • Kinder- und Jugendärzte
  • Internisten ohne Schwerpunktbezeichnung
  • Praktische Ärzte
  • Fachärzte für Innere Medizin und Nephrologie
  • Internisten mit Schwerpunktbezeichnung Nephrologie

 

Für eine Teilnahme ist es notwendig, sämtliche Teilnahmevoraussetzungen und laufenden Verpflichtungen gemäß der Teilnahmeerklärung und den Leistungsbeschreibungen zu erfüllen.

 

Antragstellung

Bitte vollständig ausgefüllte Teilnahmeerklärung per Post senden

Kassenärztliche Vereinigung Bayerns
Sicherstellung
Elsenheimerstr. 39
80687 München

per Fax: 089 57093-63987

Nur teilnehmende Hausärzte können Patienten in diesen Vertrag einschreiben.

Bitte klären Sie teilnahmeberechtigte Patienten anhand der Patienten- und Datrenschutzinformationen über die Inhalte, Vorteile, Rechte und Pflichten des Vertrages auf.

Für die Einschreibung verwenden Sie die "Sonderbelege Versicherten-Einschreibung", die Sie mit Ihrer KVB-Teilnahmebestätigung erhalten. Lassen Sie das Original bitte vom Patienten unterschreiben und senden dies innerhalb von zwei Werktagen an:

AOK Bayern
Hausarzteinschreibung
Postfach 20 13
92218 Amberg

Weitere Belege zur Versicherteneinschreibung erhalten Sie kostenfrei per formloser E-Mail unter Angabe Ihrer LANR und benötigter Stückzahl.

aok-niere(at)kvb.de

Die Teilnahme beginnt ab dem Tag, der im Bestätigungsschreiben der KVB genannt ist. Ab dem Zeitpunkt dürfen vertragsspezifische Leistungen an Patienten, die bei der AOK Bayern versichert sowie in diesem Nierenvertrag eingeschrieben sind, erbracht und abgerechnet werden.

Mitgliederportal "Meine KVB"

Über das KVB-Mitgliederportal können Sie in Ihrer Praxis und von außerhalb verschiedene Online-Services der KVB nutzen.