Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB)Ausdruck vom 25.04.2024 12:01 Uhr

Frühzeitige Diagnostik und Behandlung von Begleiterkrankungen der Hypertonie

Ziel des Vertrages mit den Krankenkassen BIG direkt gesund, DAK Gesundheit, KKH und TK ist die Früherkennung von vaskulären und nephrologischen Komplikationen bei Patienten mit Hypertonie. 

Der Vertrag sieht regelmäßige Früherkennungsprogramme in folgenden Modulen vor:

  • Modul 1: Vaskuläre Komplikationen - Periphere arterielle Verschlusskrankheit
  • Modul 2: Nephrologische Komplikationen - Chronische Nierenkrankheit bei Hypertonie

Entdeckt der Arzt eine Komplikation, schließt sich eine kontinuierliche Weiterbetreuung an.

Teilnahmeberechtigt sind Vertragsärzte, zugelassene MVZ oder zur Teilnahme an der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung ermächtigte Ärzte, die als Fachärzte für Allgemeinmedizin, Fachärzte für Innere Medizin (hausärztlicher Bereich), Fachärzte für Innere Medizin und Angiologie oder Fachärzte für Innere Medizin und Nephrologie zugelassen sind. 

Voraussetzungen

  • eigenständige und regelmäßige Fortbildung zu den besonderen Untersuchungstechniken des Vertrages, um diese stets nach dem aktuellen Stand des medizinischen Wissens einsetzen zu können
  • Vorhalten der zur jeweiligen Durchführung der Untersuchung nötigen apparativen Ausstattung


Zur Teilnahme ist eine Teilnahmeerklärung einzureichen.

 

Tipp: Nutzen Sie die komfortable Online-Antragstellung in "MEINE KVB".

      Mitgliederportal "Meine KVB"

      Über das KVB-Mitgliederportal können Sie in Ihrer Praxis und von außerhalb verschiedene Online-Services der KVB nutzen.