Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB)Ausdruck vom 02.03.2024 22:39 Uhr

ACHT

Adipositas Care & Health Therapy

Nach dem Abschluss der ärztlichen Leistungsphase im Innovationsfondsprojekt ACHT Ende 2022 regelt seit 1. Juli 2023 ein dreijähriger Folgevertrag zwischen KVB, AOK Bayern und den an ACHT beteiligten Adipositaszentren die Fortführung der erprobten Adipositas-Nachsorgeleistungen.

In Deutschland ist jeder zweite Erwachsene übergewichtig. Fast jeder vierte ist an Adipositas erkrankt – Tendenz steigend.

Adipositas ist eine chronische Krankheit. Das Risiko für z. B. Diabetes, Herz-Kreislauf-, Gelenk- und Krebserkrankungen erhöht sich durch Adipositas erheblich.

Verfügbare konservative Therapien führen oft zu keinem ausreichenden, langfristigen Gewichtsverlust. Hier kann bei stark ausgeprägtem Krankheitsbild eine Adipositas-Operation (bariatrisch-metabolische OP) helfen. Um deren Erfolg zu sichern, müssen die Patienten auch nach der OP langfristig betreut werden.

Ziel von ACHT ist es, den Therapieerfolg nach einer OP langfristig zu sichern. Das grundlegende Konzept von ACHT wurde durch die Deutsche Stiftung für chronisch Kranke und das Universitätsklinikum Würzburg im Rahmen des Innovationsfondsprojekts gemeinsam mit den Konsortialpartnern entwickelt.

Interessierte Ärzte senden eine ausgefüllte Teilnahmeerklärung einschließlich der geforderten Nachweise (Schulung, elektronische Dokumentation) an die KVB.

Die Behandlungsdokumentation eingeschriebener Versicherter erfolgt in einer elektronischen Fallakte. Die elektronische Fallakte wurde im Rahmen des Innovationsfondsprojekts ACHT entwickelt und wird von der vitasystems GmbH, Gottlieb-Daimler-Straße 8, 68165 Mannheim, als Auftragsverarbeiter betrieben.

Um ein Benutzerkonto für die elektronische Fallakte von der vitagsystems GmbH eingerichtet zu bekommen, müssen Sie einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung (AVV) mit der vitasystems GmbH schließen. Dies können Sie mittels Formblatts (s.u.) tun, das Sie gemeinsam mit der Teilnahmeerklärung an die KVB übermitteln.

Bitte beachten: Das AVV-Formblatt ist elektronisch auszufüllen. Mit dem Einsenden kommt ein Vertrag mit der vitasystems GmbH zustande.

Bevor ein Arzt erstmals mit der Betreuung und Behandlung eines Versicherten beginnt, hat er sich dessen Teilnahmebestätigung (seiner Krankenkasse) zeigen zu lassen.

 

Zuordnung der Versicherten zur Nachsorgepraxis

Der Versicherte wählt bei seiner Einschreibung im Adipositaszentrum eine teilnehmende ACHT-Nachsorgepraxis aus, in der er seine Nachsorge mit Ernährungsberatung in Anspruch nehmen möchte. Diese Praxis wird vom Adipositas-Lotsen in der EFA hinterlegt, sodass teilnehmende Ärzte und Fachkräfte dieser Praxen die Dokumentation gemäß Leistungsbeschreibung für diesen Versicherten vornehmen können.

Entscheidet sich der Versicherte zu einem Praxiswechsel, ändert der Adipositas-Lotse die Zuordnung in der EFA. Dabei versichert sich der Lotse, dass der bisherige Behandlungsstand vollständig dokumentiert wurde.

Die Dokumentation der Behandlung von eingeschriebenen Versicherten erfolgt in einer elektronischen Fallakte (EFA).

 

Technische Voraussetzungen

PC/Laptop mit einer der folgenden Browserversionen

  • Google Chrome (Version 110 oder höher)
  • Mozilla Firefox (Version 110 oder höher)
  • Apple Safari (Version 15 oder höher)
  • Microsoft Edge (Version 110 oder höher)

 

Organisatorische Vorausetzungen

Die elektronische Fallakte wurde im Rahmen des Innovationsfondsprojekts ACHT entwickelt und wird von der vitasystems GmbH, Gottlieb-Daimler-Straße 8, 68165 Mannheim, als Auftragsverarbeiter betrieben.

Um ein Benutzerkonto für die elektronische Fallakte von der vitasystems GmbH eingerichtet zu bekommen, müssen Sie einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung (AVV) mit der vitasystems GmbH schließen. Mehr Infos siehe Teilnahme Ärzte.

 

Technischer Support Fallakte/Fragen

Support-Acht(at)vitagroup.ag

Ärzte, die mit ihrer Praxis als ACHT-Nachsorgepraxis teilnehmen wollen, müssen eine Online-Schulung zum ACHT-Nachsorgeprozess erfolgreich absolvieren. Dafür steht den Ärzten ein kostenloses Schulungsmodul zur Verfügung, das im Rahmen des Innovationsfondsprojekts ACHT entwickelt und zwischenzeitlich aktualisiert wurde.

Für das erfolgreiche Absolvieren des Arztmoduls werden zehn CME-Punkte vergeben. Das Zertifikat "Modul Ärzte" muss der Teilnahmeerklärung beigelegt werden. Ärzte, die das Modul bereits im Rahmen ihrer Teilnahme am Innovationsfondsprojekt ACHT absolviert hatten, müssen das Modul nicht erneut durchlaufen.

Fachkräfte zur Schulung und Ernährungsberatung der Patienten (Diätassistent, Ökotrophologe, Diabetesberater, Diabetesassistent, Ernährungsberater) in einer Praxis, die als ACHT-Nachsorgepraxis am Vertrag teilnehmen möchte, müssen eine Online-Schulung zur Umsetzung der ernährungsspezifischen Aufgaben im ACHT-Nachsorgeprozess erfolgreich absolvieren. Dafür steht den Fachkräften ein kostenloses Schulungsmodul zur Verfügung, das im Rahmen des Innovationsfondsprojekts ACHT entwickelt und zwischenzeitlich aktualisiert wurde.

Das Zertifikat "Modul Ernährung" muss der Teilnahmeerklärung beigelegt werden. Fachkräfte, die das Modul bereits im Rahmen ihrer Teilnahme am Innovationsfondsprojekt ACHT absolviert hatten, müssen das Modul nicht erneut durchlaufen.

Registrierung

Alexander.Wierlemann(at)main-klinik.de

Mitgliederportal "Meine KVB"

Über das KVB-Mitgliederportal können Sie in Ihrer Praxis und von außerhalb verschiedene Online-Services der KVB nutzen.