Kontaktdaten der KVB

Mitgliederberatung

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse (DPP)

Starterpaket/Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden

Starterpaket

Bereitschaftsdienst

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116117

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftsdienste

Bereitschaftspraxen

Psychotherapieplatz-Vermittlung

Informationen zur Therapieplatzvermittlung für psychotherapeutische Behandlungen

mehr erfahren

Patienten-Infoline

Hilfe bei der Suche nach Haus- und Fachärzten mit der KVB-Arztsuche

Mo-Fr: 12:00-15:00 Uhr

Kontaktdaten

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Presseinformation vom 11.04.2018

KVB erweitert Fördermöglichkeiten für Ärzte und Psychotherapeuten in Bayern

München, 11. April 2018: Bereits seit mehreren Jahren engagiert sich die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) mit verschiedenen Maßnahmen, um eine ärztliche Unterversorgung in Bayern zu verhindern – mit Erfolg: So konnte seit 2014 dank der finanziellen Förderung aus Mitteln des Strukturfonds in vier bayerischen Planungsbereichen eine bestehende Unterversorgung beseitigt und in 13 weiteren Planungsbereichen eine drohende Unterversorgung abgewendet werden.

Hierfür wurden aus einem eigens mit den Krankenkassen eingerichteten Strukturfonds insgesamt rund 6,2 Millionen Euro ausgeschüttet. Zu den bisherigen Fördermaßnahmen gehörte beispielsweise die Förderung von Niederlassungen, von Zweigpraxen oder eine finanzielle Unterstützung bei der Anstellung von Ärzten. Diese Maßnahmen wurden nun nochmal erweitert.

Nach einem Beschluss der Vertreterversammlung der KVB vom 10. März 2018 sollen künftig auch Investitionen in die Anstellung eines Arztes oder Psychotherapeuten sowie in eine nicht-ärztliche Praxisassistentin in unterversorgten beziehungsweise in drohend unterversorgten Regionen Bayerns gefördert werden. Demnach erhalten KVB-Mitglieder für Investitionskosten, welche aufgrund der Anstellung eines Arztes beziehungsweise Psychotherapeuten entstehen, einen Zuschuss für ihre nachgewiesenen Ausgaben bis zu einem Maximalbetrag von 15.000 Euro. Auch die Anstellung einer nicht-ärztlichen Praxisassistentin wird einmalig mit bis zu 1.500 Euro bezuschusst. Bisher war dieser Zuschuss auf die Beschäftigung einer hausärztlichen Versorgungsassistentin sowie einer Präventionsassistentin in der Kinder- und Jugendmedizin begrenzt.

Mit der Erweiterung der Fördermöglichkeiten will die KVB die vertragsärztliche Tätigkeit in förderfähigen Regionen noch stärker unterstützen und weitere Anreize setzen, in diesen Gegenden tätig zu werden.

In Bayern bestehen derzeit folgende förderfähige Planungsbereiche:

Oberfranken:

  • Hausärzte: Hirschaid und Speichersdorf
  • HNO-Ärzte: Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge sowie Landkreis Lichtenfels
  • Augenärzte: Landkreis Kronach
  • Kinder- und Jugendpsychiater: Region Oberfranken-Ost

Mittelfranken:

  • Hausärzte: Ansbach Nord, Feuchtwangen, Dinkelsbühl und Wassertrüdingen
  • Hautärzte: Landkreis Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim

Unterfranken:

  • Hausärzte: Lohr am Main
  • HNO-Ärzte: Landkreis Bad Kissingen

Oberpfalz:

  • Hausärzte: Tirschenreuth

Niederbayern:

  • Hausärzte: Eggenfelden Nord und Vilsbiburg

Oberbayern:

  • Hausärzte: Ingolstadt Süd und Moosburg a. d. Isar
  • Kinder- und Jugendpsychiater: Region Ingolstadt

Informationen zu den Fördervoraussetzungen, den planungsbereichsbezogenen Förderprogrammen und den einzelnen Fördermaßnahmen finden Sie unter www.kvb.de in der Rubrik Praxis/Niederlassung/Finanzielle Fördermöglichkeiten. Einen Überblick über die förderfähigen Planungsbereiche erhalten Sie unter www.kvb.de in der Rubrik Praxis/Niederlassung/Region sucht Arzt.

Zugang zu Meine KVB

Um Zugang zum Mitgliederportal und damit zu Anwendungen im Sicheren Netz der KVen (SNK) zu erhalten, haben Sie zwei Möglichkeiten.

Bitte wählen Sie den Zugang, für den Sie sich zuvor entschieden bzw. registriert haben.