Kontaktdaten der KVB

Mitgliederberatung

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse (DPP)

Starterpaket/Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden

Starterpaket

Bereitschaftsdienst

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116117

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftsdienste

Bereitschaftspraxen

Patienten-Infoline

Ihr Kontakt für Fragen zur Gesundheitsversorgung in Bayern:

Mo-Fr: 12:00-15:00 Uhr

Kontaktdaten

Psychotherapieplatz-Vermittlung

Informationen zur Therapieplatzvermittlung für psychotherapeutische Behandlungen

mehr erfahren

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Mitgliederportal

Presseinformation vom 21.12.2017

Bei Krankheit zur Weihnachtszeit: Unter 116117 erreicht man den Ärztlichen Bereitschaftsdienst

München, 21. Dezember 2017: Während der zweiwöchigen Weihnachtsferien in Bayern haben auch viele Praxen von niedergelassenen Ärzten und Psychotherapeuten geschlossen. Wer in dieser Zeit ambulant medizinischer Hilfe bedarf, sollte sich an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116117 wenden. Diese Nummer ist ohne Vorwahl zu wählen und für den Anrufer kostenfrei. Handelt es sich um einen akuten Notfall oder besteht Lebensgefahr, ist hingegen der Notarzt unter der Rufnummer 112 die richtige Anlaufstelle.

Patienten, die beispielsweise an den Feiertagen erkranken und deren Behandlung nicht bis zur nächsten regulären Sprechstunde warten kann, werden im Rahmen des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes durch die Haus- und Fachärzte Bayerns ambulant versorgt. Die medizinisch ausgebildeten Fachkräfte in den Vermittlungszentralen der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) informieren die Anrufer über die nächstgelegene geöffnete Bereitschaftspraxis oder vermitteln die medizinischen Anfragen an die diensthabenden Ärzte.

Im Ärztlichen Bereitschaftsdienst wird über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel mit einem erhöhten Anrufaufkommen gerechnet. So geht die KVB davon aus, dass im Zeitraum vom 22. Dezember 2017 bis einschließlich 7. Januar 2018 rund 110.000 Anrufe von Patienten zu erwarten sind. Daher kann es sowohl in den Bereitschaftspraxen als auch bei der Vermittlung der Ärzte zu Wartezeiten kommen.

Weitere Informationen und Öffnungszeiten der Bereitschaftspraxen in Bayern, die von den Patienten ohne Voranmeldung aufgesucht werden können, stehen im Internet unter www.bereitschaftsdienst-bayern.de zur Verfügung.