Mitgliederberatung

Dienststellen/Standorte

Vermittlungsbörsen

KVB-Börse

Online-Service für die Vermittlung von Praxen und Stellen in Bayern


Bereitschaftsdienst

Vertretervermittlung

Diensttauschbörse (DPP)

Starterpaket/Grundwissen

Informationen, rechtliche Grundlagen und Antragsformulare, die für den Neubeginn bzw. eine veränderte Praxistätigkeit benötigt werden

Starterpaket

Bereitschaftsdienst (116117)

Den Ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen Sie kostenfrei unter

116117

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst in Ihrer Region

Bereitschaftspraxen

Patienten-Terminservice

Patienten-Infoline

Hilfe bei der Suche nach Haus- und Fachärzten mit der KVB-Arztsuche

Mo-Fr: 12:00-15:00 Uhr

Kontaktdaten

Patienten-"Infekt"-Service

Arzt-/Psychotherapeutensuche

Presseinformation vom 30.12.2020

KVB-Vorstand fördert Famulaturen in den Praxen

München, 30. Dezember 2020: Auch im Jahr 2021 und unter den Gegebenheiten der anhaltenden Corona-Pandemie fördert die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) Famulaturen in einer haus- oder fachärztlichen Praxis in ländlichen Regionen des Freistaates.

Das Förderprogramm FamuLAND unterstützt jährlich insgesamt 350 Medizinstudierende bei einer Famulatur in einer bayerischen Haus- oder Facharztpraxis. Dies entspricht für Sommer- und Wintersemester jeweils 25 Plätzen pro bayerischem Regierungsbezirk.

Ab dem 4. Januar 2021 können Medizinstudierende die FamuLAND-Förderung beantragen. Die Gesamtförderung beträgt maximal 850 Euro. Voraussetzung ist, dass die Kommune, in der die ausbildende Praxis ansässig ist, eine bestimmte Einwohnerzahl nicht überschreitet. Bei einer Famulatur in einer Hausarztpraxis liegt diese Grenze bei höchstens 20.000 Einwohnern, bei einer Famulatur in einer Facharztpraxis bei 40.000 Einwohnern. Finanzielle Zuschläge zur Basisförderung in Höhe von 500 Euro gibt es, wenn sich die Praxis in einem Gebiet befindet, in dem die jeweilige Fachgruppe von einer Unterversorgung bedroht oder bereits betroffen ist. Ist der Praxisstandort mehr als 60 Fahrtkilometer vom nächsten Universitätsstandort für Humanmedizin entfernt, gibt es zudem einen Entfernungszuschlag.

Der Vorstand der KVB – Dr. Wolfgang Krombholz, Dr. Pedro Schmelz und Dr. Claudia Ritter-Rupp – erklärte dazu: "FamuLAND hat sich zu einem wichtigen Baustein in unserem Programm zur Nachwuchsförderung entwickelt. Wir freuen uns, dass die jungen Mediziner unsere Förderung so hervorragend angenommen haben. Auch im vergangenen Semester konnten trotz der Einschränkungen durch Corona alle Förderplätze vergeben werden."

Weitere Informationen über "FamuLAND" sowie das benötigte Antragsformular finden Medizinstudierende unter www.kvb.de/famuland. Schnell zu sein lohnt sich, denn die Plätze werden für jeden Regierungsbezirk nach Antragseingang vergeben.

Zugang zu Meine KVB

Der Zugang zum Mitgliederportal ist über KV-Ident Plus, KV-SafeNet oder die Telematikinfrastruktur (TI) möglich.

Der Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt. Bitte nutzen Sie einen anderen aktuellen Browser.

Bitte wählen Sie den Zugangsweg.

KV-Ident Plus:

KV-SafeNet und Telematikinfrastruktur (TI):